Tataki vom Kalb mit Sprossensalat

Die feine japanische Art, ein Filet zu servieren: Tataki. Das Kalbsfilet wird über Nacht eingelegt, kurz angebraten und bleibt innen noch roh. Trau dich, es lohnt sich!

Tom
Tom, Foodstyling

36 Min

Zubereitung

8 Std

Wartezeit

8 Std

36 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Tataki

1
Chilischote, rot
1
Bio-Limette
400 g
Kalbsfilets
50 ml
Sojasauce
50 g
Austernsauce
2 EL
Rapsöl

Für die Sauce

1
Bio-Orange
1
Bio-Zitrone
80 ml
Sojasauce
50 ml
Mirin

Für den Salat

4 Stiele
Koriander
50 g
Erbsensprossen
50 g
Sojasprossen

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Reibe Saftpresse Schüsseln Schneebesen Küchenpapier Kühlschrank Herd Pfanne
689 kcal
Energie
53 g
Eiweiß
35 g
Fett
36 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Für das Tataki Chili waschen, der Länge nach halbieren und Kerne entfernen. Fruchtfleisch in feine Streifen Schneiden. Limette heiß waschen, trocken tupfen, Schale abreiben und Saft auspressen.


1 Chilischote, rot | 1 Bio-Limette
Chili entkernen

2 / 5

Limettenabrieb und -saft, Chili, Soja- und Austernsauce verrühren. Kalbsfilet bei Bedarf waschen, trocken tupfen und darin einlegen. Kalbsfilet abgedeckt über Nacht kalt stellen.


50 ml Sojasauce | 50 g Austernsauce | 400 g Kalbsfilets

3 / 5

Für die Sauce Orange und Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, Schale abreiben und Saft auspressen. Orangenabrieb und -saft, Zitronenabrieb und -saft mit Sojasauce und Mirin verrühren.


1 Bio-Zitrone | 1 Bio-Orange | 80 ml Sojasauce | 50 ml Mirin
Zitronenschale abreiben

4 / 5

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Kalbsfilet aus der Marinade nehmen und in der Pfanne rundherum 5-8 Minuten scharf anbraten. Anschließend abkühlen lassen, dünn aufschneiden und auf einem Teller fächerartig anrichten.


2 EL Rapsöl

5 / 5

Für den Salat Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Erbsen- und Sojasprossen mit Koriander und 2 EL Sauce vermengen und auf dem Tataki anrichten. Tataki mit restlicher Sauce servieren.


4 Stiele Koriander | 50 g Erbsensprossen | 50 g Sojasprossen
Für die Zubereitung von Tataki empfehlen wir ein frisches Kalbsfilet, da das Fleisch nur sehr kurz angebraten wird.
Tom
Tom, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...