Anzeige
Sweets

Süßes Kürbisbrot mit Schoko-Krispies

Saftiges, süßes Brot ist eine leckere Abwechslung auf dem Frühstückstisch. Vergesst Banana Bread, wir machen Kürbisbrot mit knusprigen Choco Krispies! Whoopwhoop!

Till
Till, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

1 Std

10 Min

Wartezeit

1 Std

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Brot

Für das Brot

400 g
Hokkaido-Kürbisse
125 ml
Milch, 3,5 % Fett
20 g
Hefe, frisch
1 TL
Zucker
400 g
Weizenmehl (Type 405)
40 g
Butter, geschmolzen
Butter, zum Einfetten
1 TL
Salz
100 g
Kellogg’s Schoko Krispies

Für das Topping

50 g
Kellogg’s Schoko Krispies

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Herd Topf Sieb Stabmixer Schüssel 2 Geschirrtücher Handrührgerät, Knethaken Kastenform, 10 x 25 cm Backofen

Zubereitung

1 / 4

Kürbis waschen, entkernen und in walnussgroße Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken und ca. 10 Minuten kochen bis er weich ist. Wasser abgießen, Kürbis mit einem Pürierstab pürieren und abkühlen lassen.


400 g Hokkaido-Kürbisse
Schneidebrett | Messer | Herd | Topf | Sieb | Stabmixer
Kürbis vorbereiten

2 / 4

Milch in einem Topf lauwarm erhitzen. Hefe und Zucker darin auflösen. Mehl, Hefemilch, Butter, Salz und Kürbispüree in einer Schüssel zu einer Teigkugel verkneten. Mit einem Tuch bedecken und 15 Minuten gehen lassen. Kellogg’s Schoko Krispies hineinkneten und Teig zu einem Brotlaib formen.


125 ml Milch, 3,5 % Fett | 20 g Hefe, frisch | 1 TL Zucker | 400 g Weizenmehl (Type 405) | 40 g Butter, geschmolzen | 1 TL Salz | 100 g Kellogg’s Schoko Krispies
Schüssel | Geschirrtuch | Handrührgerät, Knethaken

3 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 155 °C). In der Zwischenzeit eine Kastenform (24 x 10 x 7 cm) fetten, Brotlaib hineinlegen, mit Kellogg’s Schoko Krispies bestreuen, leicht andrücken und nochmals 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.


Butter, zum Einfetten | 100 g Kellogg’s Schoko Krispies
Kastenform, 10 x 25 cm | Backofen

4 / 4

Kürbisbrot auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.


Die Backform sollte bis maximal 3 cm unter den Rand gefüllt werden, damit das Brot nicht überquillt.

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...