Grundrezept

Spekulatius-Creme

Unsere selbst gemachte Spekulatius-Creme ist Löffel für Löffel ein Genuss – egal, ob pur, im Porridge, als weihnachtlicher Brotaufstrich oder, oder, oder. Auch immer wieder beliebt als DIY-Weihnachtsgeschenk!

Jan
Jan, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Glas
300 g
Spekulatius
250 ml
Milch, 3,5 % Fett
150 ml
Kondensmilch, gezuckert
40 g
Brauner Zucker
80 g
Butter

Du brauchst:

Herd Einmachglas, à 750 ml Küchenwaage Gefrierbeutel Kochlöffel Kühlschrank Topf Gefäß, hoch Stabmixer

Zubereitung

1 / 3

Spekulatius-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem schweren Topf oder einem Nudelholz zu feinem Mehl zermahlen.


300 g Spekulatius
Küchenwaage | Gefrierbeutel | Topf

2 / 3

Milch, Kondensmilch, Zucker und Butter bei mittlerer Temperatur in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich Butter und Zucker aufgelöst haben. Spekulatius-Krümel dazugeben und unterrühren. Spekulatius-Masse in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer pürieren.


250 ml Milch, 3,5 % Fett | 150 ml Kondensmilch, gezuckert | 40 g Brauner Zucker | 80 g Butter
Herd | Kochlöffel | Gefäß, hoch | Stabmixer

3 / 3

Spekulatius-Creme in ein sauberes Einmachglas (à ca. 750 ml) füllen und ohne Deckel auskühlen lassen. Anschließend erst das Glas verschließen und im Kühlschrank lagern.


Einmachglas, à 750 ml | Kühlschrank

Bei eurer selbst gemachten Spekulatius-Creme bestimmt ihr, wie grob oder fein die Masse sein soll. Für etwas Biss einfach ein paar gröbere Kekskrümel untermischen.

Jan
Jan, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...