Spaghettini mit Rinderfiletspitzen

Hunger, aber nichts dagegen, wenn es schnell geht? Dann greift zu Spaghettini, Rinderfilet und Pinienkernen für ein italienisch angehauchtes Mittagessen, natürlich mit Rucola und Parmesan!

Julian
Julian, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
400 g
Spaghettini
250 g
Kirschtomaten
2
Zwiebeln, rot
2
Chilischoten
100 g
Rucola
50 g
Pinienkerne
400 g
Rinderfilets
2 EL
Sonnenblumenöl
2 EL
Butter
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
300 ml
Rinderfond
50 g
Parmesan, gerieben
4 EL
Olivenöl

Du brauchst:

Sieb Topf Schneebesen Schöpfkelle Pfanne
833 kcal
Energie
48 g
Eiweiß
37 g
Fett
74 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Spaghettini nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten. Tomaten waschen und halbieren. Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Chilischoten waschen, längs halbieren und Kerne entfernen. Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Rucola waschen und trocken schütteln.


400 g Spaghettini | Prise Salz | 250 g Kirschtomaten | 2 Zwiebeln, rot | 2 Chilischoten | 100 g Rucola
Sieb | Topf

2 / 3

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Rindfleisch in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch darin ca. 1 Minute scharf anbraten. Tomaten, Zwiebeln und Chilischote zugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Butter zufügen und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.


50 g Pinienkerne | 400 g Rinderfilets | 2 EL Sonnenblumenöl | 2 EL Butter | 1 Prise Salz | 1 Prise Pfeffer
Pfanne

3 / 3

Fleisch und Gemüse mit Rinder Fond ablöschen und anschließend aufkochen. Nudeln und Rucola zugeben, durchschwenken und anrichten. Mit Parmesan garnieren, mit Olivenöl beträufeln und mit Pinienkernen servieren.


300 ml Rinderfond | 50 g Parmesan, gerieben | 4 EL Olivenöl

Bei diesem leckeren Pasta-Gericht könnt ihr gerne mit der Menge an Rucola und Parmesan variieren.

Julian
Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...