Cracker mit Sesam und grüner Soße

Sesamcracker mit Kräuter-Dip und bunter Bete

Heute schon gesnackt? Unsere Empfehlung: selbstgemachte Sesamcracker mit cremigem Kräuter-Dip und bunter Bete. ... denn ein bisschen knuspern geht immer!

Tom, Foodstyling

50 Min

Zubereitung

12 Min

Wartezeit

1 Std

2 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Cracker

220 g Weizenmehl (Type 405)
4 EL Sesam, schwarz
1 TL Salz
100 ml Wasser
6 EL Rapsöl

Für die grüne Sauce

1 halbes Bund Grüne Sauce Kräuter
100 g Mayonnaise
1 TL Senf
150 g Schmand, 24 % Fett
TL Salz
Pfeffer

Sonstiges

1 Rote Bete, vorgegart
1 Ringelbete
Zucker

Du brauchst:

Nudelholz Backbleche Küchenhobel Messer Schneidebretter Backpapier Schüsseln Backofen Schneebesen Gefäße, hoch Stabmixer
1153 kcal
Energie
16 g
Eiweiß
87 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 175 °C). Für die Cracker Mehl mit Sesam und Salz vermengen. Anschließend Wasser und Rapsöl hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Teig dünn zwischen Backpapier ausrollen und anschließend 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Cracker abkühlen lassen und in grobe Stücke brechen.


6 EL Rapsöl | 100 ml Wasser | 1 TL Salz | 4 EL Sesam, schwarz | 220 g Weizenmehl (Type 405)
Nudelholz | Backpapier | Schüssel | Backofen

2 / 4

Rote Bete abtropfen, trocknen und in feine Würfel schneiden. Ringelbete waschen, schälen und in feine Scheiben hobeln. Anschließend leicht salzen, zuckern und 15 Minuten ziehen lassen.


TL Salz | Zucker | 1 Ringelbete | 1 Rote Bete, vorgegart
Küchenhobel | Messer | Schneidebrett

3 / 4

Kräuter waschen, trocken schütteln und 2-3 Stiele Kerbel und Pimpinelle für die Deko aufheben. Restliche Kräuter mit Mayonnaise und Senf fein pürieren. Anschließend vorsichtig Schmand unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Pfeffer | TL Salz | 150 g Schmand, 24 % Fett | 1 TL Senf | 100 g Mayonnaise | 1 halbes Bund Grüne Sauce Kräuter
Schneebesen | Gefäß, hoch | Stabmixer

4 / 4

Cracker mit etwas Creme bestreichen, mit Beten und Kräutern garnieren und servieren.


Wer keine Ringelbete bekommt, kann auch etwas schwarzen Rettich nehmen.
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...