Semifreddo al Pistacchio

Semifreddo bedeutet "halbgefroren" und bezeichnet italienisches Eisparfait, das ganz ohne Eismaschine auskommt. Bei dieser Variante mit Pistazien läuft einem schon beim Anschauen das Wasser im Mund zusammen.

Till
Till, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

4 Std

Wartezeit

4 Std

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
45 g
Zucker
25 ml
Wasser
2
Eigelb
125 g
Sahne, 30 % Fett
1 EL
Pistazienpaste
120 g
Pistazienkerne
4
Himbeeren

Du brauchst:

Handrührgerät, Schneebesen Topf Herd Ausstechring, Ø 8 cm Messer Schneidebrett Tiefkühlfach Schüsseln
793 kcal
Energie
17 g
Eiweiß
65 g
Fett
36 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Zucker in 25 ml Wasser in einer Metallschüssel über einem Wasserbad auflösen. Eigelbe zugeben und aufschlagen. 


45 g Zucker | 25 ml Wasser | 2 Eigelb, Größe M
Handrührgerät, Schneebesen | Topf | Herd

2 / 4

Sahne in einem hohen Gefäß steif schlagen. Pistazienpaste und Sahne unter die Masse heben.


125 g Sahne, 30 % Fett | 1 EL Pistazienpaste

3 / 4

Pistazien fein hacken und 2 TL beiseitelegen. Die Hälfte der Pistazien auf zwei Ausstechringe (Ø 7,5 cm) aufteilen und am Boden festdrücken. Ringe zu ⅔ mit der Pistaziencreme auffüllen.


120 g Pistazienkerne
Ausstechring, Ø 8 cm | Messer | Schneidebrett

4 / 4

Die andere Hälfte der Pistazien darauf verteilen und mit restlicher Creme auffüllen. Semifreddo ca. 4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Semifreddo mit Himbeeren und gehackten Pistazien garnieren.


4 Himbeeren
Tiefkühlfach

Legt eure Anrichteteller ca. 30 Minuten in den Gefrierschrank. Dann schmilzt euer Semifreddo nicht so schnell.

Till
Till, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...