Scharf eingelegte Zucchini

Uhhh baby, it's hot! Zucchini haben normalerweise nicht den schärfsten Ruf, hier bekommen sie aber eine neue Hauptrolle: Senfsaat und Chilischoten spielen die spicy Nebenrollen und lassen die Zucchini strahlen.

Tom
Tom, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1
Zucchini, grün
1
Zucchini, gelb
2
Knoblauchzehen
4
Schalotten
4
Chilischoten, rot
2 TL
Senfkörner
0,5 TL
Schwarzes Pfefferkorn
650 ml
Olivenöl, + etwas zum Braten
Salz
Pfeffer

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Einmachglas, à 1 l Herd Pfanne Küchenhobel
269 kcal
Energie
5 g
Eiweiß
26 g
Fett
6 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Scharf eingelegte Zucchinischeiben: Zucchini hobeln

1 / 4

Zucchini waschen, trocken tupfen und Enden abschneiden. Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben hobeln. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Schalotten schälen und vierteln. Chilis waschen und trocken tupfen.


1 Zucchini, gelb | 1 Zucchini, grün | 2 Knoblauchzehen | 4 Schalotten | 4 Chilischoten, rot
Schneidebrett | Messer | Küchenhobel
Scharf Eingelegte Zucchinischeiben: Pfefferkörner Anrösten

2 / 4

Senfsaat und Pfefferkörner ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Anschließend in ein Einmachglas (à ca. 1 L) geben und mit Olivenöl auffüllen.


2 TL Senfkörner | 0,5 TL Schwarzes Pfefferkorn | 650 ml Olivenöl, + etwas zum Braten
Einmachglas, à 1 l | Herd | Pfanne
Scharf Eingelegte Zucchinischeiben Anbraten

3 / 4

Restliches Öl in der Pfanne erhitzen und Zucchinischeiben darin von beiden Seiten anbraten. Mit Salz würzen und beiseitestellen. Anschließend Knoblauch, Schalotten und Chili in der Pfanne 2–3 Minuten anbraten und abkühlen lassen.


5 EL Olivenöl, zum Anbraten | Salz | Pfeffer
Scharf eingelegte Zucchinischeiben: Glas befüllen

4 / 4

Zucchini, Knoblauch, Schalotten und Chili in das Einmachglas füllen, verschließen und an einem kühlen und dunklen Ort ca. 3 Tage ziehen lassen.


Die Zucchini müssen mindestens 3 Tage an einem dunklen und kühlen Ort lagern. Alternativ kann man übrigens auch Auberginen, Champignons, Möhren hobeln und einlegen. 

Tom
Tom, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...