Sauerkraut-Braten-Stulle

Hier geht’s deftig zu: Mit unserem selbst gemachten Sauerkrautaufstrich macht der Krustenbraten selbst auf Brot eine gute Figur.

Julian
Julian, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
150 g
Sauerkraut
200 g
Schmand
Salz
Pfeffer
2
Kartoffeln, festkochend
2 EL
Olivenöl
0,5 halbe Bunde
Petersilie
4 Scheiben
Krustenbrote
200 g
Krustenbraten-Aufschnitt

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Standmixer Topf Pfanne
387 kcal
Energie
17 g
Eiweiß
24 g
Fett
24 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Sauerkraut abtropfen lassen. Schmand und Sauerkraut verrühren und in einem Topf ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. In einem Standmixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


150 g Sauerkraut | 200 g Schmand | Salz | Pfeffer
Standmixer | Topf

2 / 3

Kartoffeln schälen, waschen und in feine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel darin ca. 5 Minuten anbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie waschen, Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Petersilie mit den Kartoffeln vermischen.


2 Kartoffeln, festkochend | 2 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer | halbes Bund Petersilie
Messer | Schneidebrett | Pfanne

3 / 3

Brot mit dem Sauerkrautaufstrich bestreichen. Mit Krustenbraten belegen und die Kartoffelwürfel darüber streuen.


4 Scheiben Krustenbrote | 200 g Krustenbraten-Aufschnitt
Für mehr Würze Wacholderbeeren und Lorbeer in einem Tee-Ei mitköcheln lassen.
Julian
Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...