Schwarze Schale mit Sauce Tartare auf Schieferplatte mit Schnittlauch garniert.

Sauce Tartare

Der Klassiker der französischen Küche: Sauce Tartare wird zu Spargel, Braten oder Meeresfrüchten serviert. Der Brite dippt seine Fish & Chips in die Sauce Tartare. Wir sagen: unbedingt ausprobieren!

Raik, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2 Eier, Größe M
halbes Bund Schnittlauch
3 Eigelb, Größe M
200 ml Rapsöl
1 EL Dijon-Senf
Salz
Cayennepfeffer
0.5 Zitronen

Du brauchst:

Herd Töpfe Handrührgerät, Schneebesen

Zubereitung

1 / 3

Eier ca. 10 Minuten hartkochen. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken.


2 Eier, Größe M | halbes Bund Schnittlauch
Herd | Topf

2 / 3

Drei zimmerwarme Eigelb in eine Rührschüssel geben und 3 Minuten mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Die Masse ca. 2 Minuten ruhen lassen. Das Öl zuerst tropfenweise, dann in dünnem Strahl zugießen und mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe unterrühren, bis eine cremige Mayonnaise entstanden ist.


3 Eigelb, Größe M | 200 ml Rapsöl
Handrührgerät, Schneebesen

3 / 3

Die Grundmasse mit Dijon-Senf, Salz, Cayenne und restlichem Zitronensaft würzen. Die gekochten Eier abschrecken, klein hacken und zusammen mit dem fein geschnittenen Schnittlauch unter die Sauce heben.


1 EL Dijon-Senf | Salz | Cayennepfeffer | 0.5 Zitronen

Die Sauce passt besonders gut zu Spargel – hier kommst du zu unseren liebsten Spargelrezepten.

Raik, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...