Saté-Spieße in Knoblauch-Chili-Marinade

(1)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

In Knoblauch, Chili und Kokosmilch gewälzte Hähnchenbrust, ein würziger Salat aus Möhren und Kohlrabi und ein scharfer Joghurt-Dip on top: das ist unser Rezept für Saté-Spieße im Foodboom-Style. 

Tom
Tom, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

1 Std

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2
Hähnchenbrustfilets
schließen

Für die Marinade

1
Knoblauchzehe
1
Schalotte
0,5
Chilischote
8
EL
Kokosmilch
2
EL
0,5
TL
Kreuzkümmel, gemahlen
schließen

Für den Gemüse-Salat

1
Kohlrabi
4
Möhren
1
Frühlingszwiebel
20
ml
2
EL
Sesam
1
Prise
Salz
1
Prise
Pfeffer
50
ml
Sonnenblumenöl
schließen

Für den Dip

200
g
Joghurt
1
EL
Harissa
1
Prise
Salz
1
Prise
Pfeffer
schließen

Sonstiges

2
ml
Sonnenblumenöl
4
EL
Erdnüsse
schließen

Du brauchst:

Schüssel Spiralschneider Spieß Pfanne
schließen
928 kcal
Energie
54 g
Eiweiß
64 g
Fett
32 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Knoblauch-Chili-Marinade anrühren. In einer cremefarbenen Schüssel liegt ein kleiner Schneebesen in einer weißen Marinade, die mit Kräutern durchzogen ist. Die Schüssel steht auf einem weißen Schneidebrett, auf dem ein großes Küchenmesser, gewürfelte Zwiebel und Knoblauch liegt.

1 / 6

Alle Zutaten abwiegen. Liegt alles bereit? Dann kann's ja losgehen!


1 Knoblauchzehe | 0,5 Chilischote | 1 Schalotte | 8 EL Kokosmilch | 2 EL Sojasauce, hell | 0,5 TL Kreuzkümmel, gemahlen
Schüssel
In einer hellgrünen Schüssel sind Hähnchenfilet-Streifen in einer hellen Sauce mariniert. Links daneben ein weißes schmales Brett mit rohen Hähnchenfilet-Streifen und einem großen Küchenmesser

2 / 6

Knoblauch und Schalotte schälen und fein würfeln. Chili waschen, der Länge nach halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Alles in einer Schüssel mit Kokosmilch, Sojasoße und Kreuzkümmel vermengen.


2 Hähnchenbrustfilets
Auf einem weißen Brett liegen Küchenabfälle von Möhre und Kohlrabi neben einem großen Küchenmesser. Im unteren linken Bildrand stehen zwei Schüsseln, eine mit Möhrenstreifen und eine mit Kohlrabistreifen

3 / 6

Hähnchen waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Anschließend ca. 1 Stunde in der Marinade ziehen lassen.


1 Kohlrabi | 4 Möhren | Prise Salz | 1 Frühlingszwiebel
Spiralschneider

4 / 6

Kohlrabi und Möhren waschen, schälen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden. Anschließend salzen und beiseitestellen. Frühlingszwiebel waschen, trocken schütteln und das Ende abschneiden. Anschließend halbieren und der Länge nach in feine Streifen schneiden. 


20 ml Apfelessig | 2 EL Sesam | Prise Salz | Prise Pfeffer | 50 ml Sonnenblumenöl | 200 g Joghurt | 1 EL Harissa
Saté-Spieße werden in einer Grillpfanne angebraten, darauf liegt eine Metallzange. Links im Bild ein roher Saté-Spieß.

5 / 6

Essig, Sesam, Salz und Pfeffer mischen und 50 ml Öl vorsichtig unterrühren. Das Dressing mit dem Gemüse mischen. Joghurt mit Harissa glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


2 ml Sonnenblumenöl | 4 EL Erdnüsse
Spieß | Pfanne

6 / 6

Fleisch aus der Marinade nehmen und in Schleifen auf die Grillspieße stecken. 2 EL Öl in einer Grillpfanne erhitzen. Spieße von beiden Seiten ca. 3 Minuten scharf anbraten. Erdnüsse fein hacken. Spieße mit dem Gemüse anrichten. Mit Erdnüssen servieren. 


Wem der Joghurt-Dip zu den Saté-Spießen zu scharf ist, einfach Harissa durch ein mildes Currypulver ersetzen.
Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden