Russischer Buchweizenbrei

(64)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Ein Tagesstart im russischen Stil: Heute kommt Gretschnewaja Kascha auf den Tisch – ein süßer Buchweizenbrei, der mit Nüssen und Beeren einen tollen Tag verspricht.

Alina
Alina, Foodstyling

5 Min

Zubereitung

15 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1
EL
Sonnenblumenöl
150
g
Buchweizen
300
ml
Milch, 3,5 % Fett
1
Prise
Zimt
100
g
Himbeeren
100
g
Blaubeeren
1
Stiel
Minze
2
EL
Haselnüsse
2
EL
Walnüsse
2
TL
Honig
schließen

Du brauchst:

Topf Herd 2 Schüsseln
schließen

Zubereitung

1 / 3

Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen und den Buchweizen darin kurz anrösten. Mit der Milch aufgießen und Zimt dazugeben. Für ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.


1 EL Sonnenblumenöl | 150 g Buchweizen | 300 ml Milch, 3,5 % Fett | 1 Prise Zimt
Topf | Herd

2 / 3

Beeren waschen und verlesen. Minze waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.


100 g Himbeeren | 100 g Blaubeeren | 1 Stiel Minze

3 / 3

Fertigen Buchweizenbrei in Schüsseln füllen und mit Beeren, Minze, Nüssen und Honig servieren.


2 EL Haselnüsse | 2 EL Walnüsse | 2 TL Honig
Schüssel

Ihr könnt den Buchweizen nach Lust und Laune toppen. Und natürlich auch eine vegane Variante mit Pflanzenmilch und Agavensirup machen.

Alina
Alina, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...