Rotkohlsalat mit Granatapfel und Pistazien

Pimp your Rotkohl!  Granatapfelkerne und gesalzenen Pistazien verleihen eurem Rotkohlsalat fruchtige Säure und gesunden Crunch.

Hannes
Hannes, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
400 g
Rotkohl
1 TL
Salz
1 TL
Zucker
1
Granatapfel
2
Frühlingszwiebeln
1 halbes Bund
Petersilie, glatt
1
Zitrone
6 EL
Olivenöl
100 g
Pistazienkerne, gesalzen

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Schüssel Löffel
357 kcal
Energie
6 g
Eiweiß
29 g
Fett
17 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Rotkohl waschen, halbieren, entstrunken und in feine Streifen schneiden. Rotkohl mit Salz und Zucker in eine Schüssel geben und ca. 3 Minuten gut durchkneten.


400 g Rotkohl | 1 TL Salz | 1 TL Zucker
Messer | Schneidebrett | Schüssel | Löffel

2 / 3

Granatapfel halbieren und die Kerne auslösen. Frühlingszwiebeln waschen und in Röllchen schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Zitrone halbieren und Saft auspressen.


1 Granatapfel | 2 Frühlingszwiebeln | 1 halbes Bund Petersilie, glatt | 1 Zitrone
Granatapfel entkernen

3 / 3

Granatapfelkerne, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Zitronensaft und Öl unter den Salat heben und mit Pistazienkernen garnieren.


100 g Pistazienkerne, gesalzen
Wir empfehlen bei der Verarbeitung von Rotkohl das Arbeiten mit Handschuhen. Damit vermeidet ihr unnötig gefärbte Hände über einen längeren Zeitraum.
Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...