Gefüllte Rotkohlrouladen mit Wild und Kartoffelpüree.

Rotkohlroulade mit Wildfleisch und Maronen-Kartoffelpüree

Die Schwiegereltern in spe haben sich angekündigt und ihr wollt kochtechnisch glänzen? Dann sind diese Rotkohlrouladen mit Wild genau das Richtige! 

Hannes, Foodstyling

1 Std

20 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

1 Std

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
1 kg Rotkohl
Salz
1 Möhre
50 g Knollensellerie
1 Scheibe Weißbrot
500 g Hirschfleisch aus der Keule
2 EL Dijon-Senf
30 g Cranberrys, frisch
Pfeffer
5 EL Pflanzenöl
1 EL Tomatenmark
1 EL Weizenmehl
150 ml Portwein, rot
600 ml Gemüsebrühe
150 g Maronen, küchenfertig
Muskatnuss, gerieben
750 g Kartoffeln, mehligkochend
250 ml Milch
2 EL Butter

Du brauchst:

Schneidebretter Bräter Töpfe Kartoffelstampfer Pfannen Messer
740 kcal
Energie
39 g
Eiweiß
26 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Backofen (E-Herd: 180°C/ Umluft: 160°C/ Gas: s. Hersteller) vorheizen. Rotkohl waschen und den Strunk keilförmig herausschneiden. Rotkohl in kochendem Wasser 12–15 Minuten garen. Möhre und Sellerie schälen, waschen und in Würfel schneiden. Weißbrot ebenfalls grob würfeln. 


1 kg Rotkohl | 1 Möhre | 50 g Knollensellerie | 1 Scheibe Weißbrot
Schneidebrett | Messer

2 / 5

Fleisch trocken tupfen und in Würfel schneiden. Fleisch, Möhren, Sellerie und Weißbrot durch den Fleischwolf drehen. Anschließend mit Senf und Cranberrys mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gut vermischen. Rotkohl aus dem Wasser heben und ca. 8 große Blätter vom Kopf lösen. Blätter trocken tupfen und die dicke, mittige Blattrippe herausschneiden.


500 g Hirschfleisch aus der Keule | 2 EL Dijon-Senf | 30 g Cranberrys, frisch | Salz | Pfeffer

3 / 5

Fleischmasse in 8 Portionen teilen. Anschließend jede Portion auf je ein Rotkohlblatt geben und Roulade fest zusammenrollen. Öl in einem Bräter auf hoher Stufe erhitzen. Rouladen darin rundherum ca. 3 Minuten anbraten und herausnehmen. Tomatenmark und Mehl in den Bratsud geben, anschwitzen und mit Portwein ablöschen. Anschließend mit Gemüsebrühe auffüllen. Rouladen erneut in den Bräter geben und alles im heißen Ofen ca. 60 Minuten garen.


5 EL Pflanzenöl | 1 EL Tomatenmark | 1 EL Weizenmehl | 150 ml Portwein, rot | 600 ml Gemüsebrühe
Bräter

4 / 5

Inzwischen eine Handvoll Maronen klein schneiden. Kartoffeln schälen, waschen, vierteln und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Milch und Butter aufkochen. Restliche Maronen ca. 4 Minuten im Kartoffelwasser mitkochen. Anschließend beides abgießen und stampfen. Warme Milch zugeben und Püree mit Salz und Muskat abschmecken. 


150 g Maronen, küchenfertig | 750 g Kartoffeln, mehligkochend | 250 ml Milch | 2 EL Butter | Salz | Muskatnuss, gerieben
Topf | Kartoffelstampfer

5 / 5

Einen Teil des restlichen Rotkohls in Streifen schneiden und mit den Maronenstücken in der Pfanne braten. Rouladen mit Püree und Rotkohl-Maronen anrichten und servieren.


Pfanne

Anstelle des Hirschfleisches eignet sich auch Rinder- bzw. Schweinehackfleisch.

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...