Herzhafte Rosmarin Kekse
Festlich

Herzhafte Rosmarinkekse

Ihr mögt es nicht so süß? Dann sind diese zuckerfreien Butterkekse mit Rosmarin und nur einem Klecks Agavendicksaft genau das Richtige für euch! 

Tom, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

1 Std

10 Min

Wartezeit

1 Std

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

20 Stücke
3 Stiele Rosmarin
75 g Butter
150 g Weizenmehl (Type 405)
2 Eigelb
1 EL Agavendicksaft
Weizenmehl, für die Arbeitsfläche

Du brauchst:

Schüsseln Pfannen Herd Schneidebretter Messer Backpapier Backbleche Nudelholz Backofen Kühlschrank Ausstechring, Ø 6 cm
62 kcal
Energie
1 g
Eiweiß
4 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Herzhafte Rosmarin Kekse Teig Ruehren

1 / 3

Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln fein hacken. Ein Drittel der Butter und gehackten Rosmarin in einer Pfanne schmelzen und ca. 3 Minuten ziehen lassen.


3 Stiele Rosmarin | 25 g Butter
Pfanne | Herd | Schneidebrett | Messer
Herzhafte Rosmarin Kekse Teig Kneten

2 / 3

Rosmarinbutter mit restlicher Butter, Mehl, Eigelben und Agavendicksaft in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.


50 g Butter | 150 g Weizenmehl (Type 405) | 2 Eigelb | 1 EL Agavendicksaft
Schüssel | Kühlschrank
Herzhafte Rosmarin Kekse Plaetzchen Ausstechen

3 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 155 °C). Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Ausstechring (Ø x cm) ca. 20 Kekse ausstechen. Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und auf mittlerer Schiene im Ofen 10–12 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.


Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
Backpapier | Backblech | Nudelholz | Backofen | Ausstechring, Ø 6 cm

Kekse kühl und trocken lagern! Und kennt ihr Silikatkugelbeutel? Legt sie mit in die Dose, denn sie binden überschüssige Feuchtigkeit und die Kekse bleiben länger knusprig.

Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...