Beef-Curry mit Mangold und Kürbis

Rinder-Curry mit Mangold und Kürbis

Mit diesem herzhaften Curry kann man im Herbst nicht falsch machen. Jetzt kommt unser Saison-Liebling Kürbis richtig zum Einsatz – in Kombination mit Rinderhüftsteak, Kokosmilch und Mangold. Einfach herrlich!

Total:
Pin it
Share it
Mail it
Print it
Foodboom Logo Final
Wissenswertes
Kochzeit: 15 Minuten
Vorbereitung: 15 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: Mittel
Preis: €€€€€
Claudius
Tipp von Claudius
Zu diesem leckeren Beef-Curry passt auch Basmatireis.
Zutaten
2 Portion Portionen

Keine Portionen = Keine Zutaten

2
Rinderhüftsteak (à ca. 125 g)
Rinderhüftsteaks (à ca. 125 g)
2 Esslöffel Esslöffel
Sonnenblumenöl
Sonnenblumenöl
1
Knoblauchzehe
Knoblauchzehen
2
Schalotte
Schalotten
20 Gramm Gramm
Ingwer
Ingwer
1
grüne Chilischote
grüne Chilischoten
1
kleiner Butternutkürbis
kleine Butternutkürbisse
250 Gramm Gramm
Mangold
Mangold
0,5
Kokosnuss + Kokoswasser
Kokosnüsse + Kokoswasser
1 Esslöffel Esslöffel
gelbe Currypaste
gelbe Currypaste
300 Milliliter Milliliter
Kokosmilch
Kokosmilch
1
Bio-Zitrone
Bio-Zitronen
1 Prise Prisen
Salz
Salz
1 Prise Prisen
Pfeffer
Pfeffer
Zubereitung
1.
Schritt

Fleisch trocken tupfen und in Streifen schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin ca. 2 Minuten rundum scharf anbraten und anschließend herausnehmen.

 

2.
Schritt

Knoblauch, Schalotten und Ingwer schälen. Knoblauch und Schalotten in feine Scheiben schneiden und Ingwer fein hacken. Chili waschen und in schräge Ringe schneiden. Kürbis schälen und in grobe Stücke schneiden. Mangold waschen, Enden entfernen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Kokosnuss aufbrechen und Wasser auffangen. 1 EL Öl erneut in der Pfanne erhitzen. Kürbis zugeben und ca. 6 Minuten braten. 

 

3.
Schritt

Anschließend Knoblauch, Schalotten und Ingwer mitbraten. Currypaste hineingeben und anrösten. Anschließend alles mit Kokosmilch und -wasser ablöschen und 6–8 Minuten köcheln lassen. Mangold, Chili und Fleisch zugeben und alles nochmals 2–3 Minuten köcheln. Inzwischen das Kokosnussfleisch in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne ohne Fett rösten.

 

4.
Schritt

Zitrone heiß waschen und von einer Hälfte den Saft auspressen. Curry mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit Kokosspänen servieren.

 

Die neusten Rezepte