Ribeye mit Patatas Bravas

Rib Eye mit Patatas Bravas

Rib-Eye-Steak mit Patatas Bravas: Das nennen wir Gourmetpunk für den Grill! Das Steak ist für wahre Genießer, die "wilden Kartoffeln" aber auch! Rezept gibt's hier!

Tom, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Steak

400 g Rib-Eye-Steaks
Salz
Pfeffer

Für die Patatas Bravas

400 g Drillinge
50 ml Olivenöl
4 Tomaten
1 Zwiebel, rot
1 Knoblauchzehe
0.5 TL Cayennepfeffer
0.5 TL Paprikapulver
0.5 TL Zucker
30 ml Grand Marnier
30 g Manchego
2 Stiele Basilikum

Du brauchst:

Schneidebretter Pfannen, gusseisern Reibe Grillzangen Grill
792 kcal
Energie
54 g
Eiweiß
43 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Grill anheizen. Gusseiserene Pfanne auf dem Grill vorheizen. Drillinge waschen und in Würfel schneiden (ca. 1x1 cm). Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Kartoffeln zugeben, leicht salzen und ca. 8 Minuten braten.


400 g Drillinge | 50 ml Olivenöl | Salz
Schneidebrett | Pfanne, gusseisern | Grill

2 / 4

Tomaten waschen, trocken tupfen, Strunk entfernen und grob würfeln. Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch zu den Kartoffeln geben und ca. 30 Minuten braten. Anschließend mit Cayennepfeffer, Paprikapulver, Zucker und Salz abschmecken und mit Grand Manier ablöschen.


4 Tomaten | 1 Zwiebel, rot | 1 Knoblauchzehe | 1 TL Cayennepfeffer | 1 TL Paprikapulver | 1 TL Zucker | 30 ml Grand Marnier
Knoblauch schnell schälen

3 / 4

Steak auf den Grill geben und von beiden Seiten jeweils 2–3 Minuten scharf grillen. Manchego reiben, über die Kartoffeln streuen, schmelzen lassen und vom Grill nehmen. Fleisch vom Grill nehmen, ca. 5 Minuten ruhen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.


400 g Rib-Eye-Steaks | 30 g Manchego | Pfeffer
Reibe | Grillzange

4 / 4

Basilikum waschen, trocken schütteln und grob über die Kartoffeln zupfen.


2 Stiele Basilikum
Für extra Flavour vor dem Ruhen etwas Butter auf das Steak geben und in Folie einschlagen.
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...