Radieschen-Rucola-Butter

Ob zur Grillparty oder auf frischen, warmen Krustenbrot - Radieschen und Rucola machen diese Butter zu einer ernsthaften Konkurrenz der allseits bekannten Kräuterbutter. Für mehr Abwechslung auf dem Teller!

Boris
Boris, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

2 Std

Wartezeit

2 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Portionen
50 g
Rucola
10
Radieschen
0,5
Bio-Zitrone
250 g
Butter, weich
Salz
Cayennepfeffer

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Reibe Saftpresse Schüssel Frischhaltefolie Handrührgerät, Schneebesen Kühlschrank
471 kcal
Energie
0 g
Eiweiß
52 g
Fett
1 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Rucola waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Radieschen waschen, trocken tupfen und Grün entfernen. Radieschen in kleine Würfel schneiden. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, Schale fein abreiben und Saft auspressen.


50 g Rucola | 10 Radieschen | 0,5 Bio-Zitrone
Messer | Schneidebrett | Reibe | Saftpresse
Radieschen putzen

2 / 3

Butter mit den Schneebesen eines Handrührgerätes aufschlagen. Rucola, Radieschen Zitronenabrieb und –saft unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.


250 g Butter, weich | Salz | Cayennepfeffer
Schüssel | Handrührgerät, Schneebesen

3 / 3

Buttermasse auf ein passendes Stück Frischhaltefolie streichen, zu einer Rolle formen und ca. 2 Stunden kalt stellen. Klarsichtfolie entfernen und Butter in Scheiben schneiden.


Frischhaltefolie | Kühlschrank
Geschmolzene Butter wieder in feste Form bringen
Für eine exotische Variante einfach 1 TL Currypulver untermischen.
Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...