Raclettepfännchen mit Ente

Raclettepfännchen mit Ente

Dieses Raclette-Rezept passt zu Weihnachten wie die Faust aufs Auge: zarte Entenbrust mit saftigem Rotkohl, cremigem Gorgonzola und knackigen Walnüssen. Achtung! Kann für neidische Blicke sorgen.

Hannes, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

8 Portionen
1 Entenbrust, à 150 g
Salz
1 Birne
8 Walnüsse
8 EL Rotkohl, Glas
120 g Gorgonzola

Du brauchst:

Schneidebretter Messer Raclette-Grill Raclettepfännchen

Zubereitung

1 / 3

Raclettegrill vorheizen. Inzwischen Entenbrust unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Sehnen entfernen und die Hautseite kreuzförmig einritzen. Entenbrust mit der Hautseite zuerst auf den Raclettegrill geben. Mit Salz würzen. Anschließend von jeder Seite ca. 10 Minuten grillen. Entenbrust in 16 dünne Scheiben schneiden und nochmals ca. 5 Minuten grillen.


1 Entenbrust, à 150 g | Salz
Schneidebrett | Messer | Raclette-Grill
Putenbrust parieren

2 / 3

In der Zwischenzeit Birne waschen, trocken tupfen, halbieren, entkernen und in 24 dünne Scheiben schneiden. Birnenscheiben auf die Grillfläche legen und 2–4 Minuten rundherum grillen. Walnüsse grob hacken.


1 Birne | 8 Walnüsse
Birnen vorbereiten

3 / 3

Jedes Pfännchen mit 1 EL Rotkohl, 2 Scheiben Entenbrust, 3 Birnenscheiben und mit 1 Walnuss füllen. Mit Gorgonzola bestreuen. Anschließend alles ca. 10 Minuten grillen.


8 EL Rotkohl, Glas | 120 g Gorgonzola
Raclettepfännchen
Statt Birnen könnt ihr auch Äpfel für das Rezept nehmen.
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...