Quittengelee in einem offenen Weckglas
Sweets

Selbstgemachtes Quittengelee

Quittengelee selber machen ist einfacher als ihr denkt. Alles was ihr braucht sind 4 einfache Zutaten und ein bisschen Zeit. Fertig ist die wahrgewordene Erinnerung an die Kindheit. 

Hanno, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

1 Std

30 Min

Wartezeit

1 Std

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Gläser
2 kg Quitten
500 g Gelierzucker, 3:1
1 Vanilleschote
1 Bio-Zitrone

Du brauchst:

Schneidebretter Siebe Töpfe Reibe Einmachgläser Messer

Zubereitung

Kleingeschnittene Quitten werden in einen Topf gefüllt

1 / 3

Quitten waschen und in grobe Stücke schneiden. Dabei das Kerngehäuse nicht wegwerfen, sondern weiter mit verwenden.


2 kg Quitten
Schneidebrett
Quittenstücke werden durch ein Sieb abgegossen

2 / 3

Quitten in einem großen Topf mit Wasser bedecken, aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 1 ½ Stunde köcheln lassen. Anschließend Quittenwasser abgießen, aber auffangen. 900 ml der Quitten-Flüssigkeit mit Gelierzucker in einen Topf geben.


500 g Gelierzucker, 3:1
Sieb | Topf
Vanillemark wird in einen Topf gegeben

3 / 3

Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Zitrone waschen, trocken tupfen, Schale abreiben und eine Hälfte der Zitrone auspressen. Vanillemark, Zitronenabrieb und -saft ins Quittenwasser geben, aufkochen, und ca. 7 Minuten sprudelnd kochen lassen. Anschließend in sterile Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf stellen.


1 Bio-Zitrone | 1 Vanilleschote
Reibe | Einmachglas | Messer

Checkt mit einer Gelierprobe, ob eure Konfitüre schon abfüllbereit ist: Einfach einen kleinen Klecks der kochenden Flüssigkeit auf einen Teller geben – wenn sie beim Abkühlen fest wird, könnt ihr sie in sterile Gläser abfüllen.

Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...