International

Pad Thai mit Tofu und Garnelen

(22)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Thailand lässt grüßen! Pad Thai ist DER Verkaufsschlager bei Einheimischen und Touris. Warum also nicht auch mal selber machen? 

Olaf
Olaf, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
250
g
Reisnudeln
6
Frühlingszwiebeln
3
EL
Sonnenblumenöl
8
Garnelen, küchenfertig
100
g
Tofu, gewürfelt
2
EL
Chilipaste, asiatische
4
Eier, Größe M
6
EL
Tamarindensauce
1
EL
Palmzucker
2
EL
Erdnüsse, ungesalzen
200
g
Sojasprossen
2
Limetten
schließen

Du brauchst:

Topf Abtropfsieb Schneidebrett Schüssel Messer Wok Bananenblatt
schließen

Zubereitung

1 / 3

Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten, abtropfen lassen und beiseitestellen. Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden.


250 g Reisnudeln | 6 Frühlingszwiebeln

2 / 3

Öl in einem Wok erhitzen und Garnelen, Tofu und Chilipaste ca. 2 Minuten scharf darin anbraten. Reisnudeln hinzugeben und gut miteinander vermengen.


3 EL Sonnenblumenöl | 8 Garnelen, küchenfertig | 100 g Tofu, gewürfelt | 2 EL Chilipaste, asiatische

3 / 3

Alles an eine Wok-Seite schieben und in die freie Fläche Eier hineinschlagen. Sobald die Eier stocken, mit dem Rest vermengen und Tamarindensauce, Palmzucker, Frühlingszwiebeln, Erdnüsse, Sojasprossen und Garnelen hinzufügen. Anschließend ca. 1 Minute ziehen lassen, mit Limettensaft abschmecken und auf einem Bananenblatt servieren.


4 Eier, Größe M | 6 EL Tamarindensauce | 1 EL Palmzucker | 2 EL Erdnüsse, ungesalzen | 200 g Sojasprossen | 2 Limetten

Wer einen gut sortierten Asia-Supermarkt um die Ecke hat, kann noch Thai-Basilikum und Koriander reinschnippeln.

Olaf
Olaf, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden