Orangen Upside-Down Cake

Mit diesem fruchtig-frischen Orangenkuchen punktet ihr immer! Da schmeißt man doch gerne den Ofen an.

Tom, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

45 Min

Wartezeit

1 Std

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für die Orangenschicht

1 Bio-Orange
1 Blutorange
100 g Zucker
2 EL Butter
1 Prise Salz
1 TL Kardamom, gemahlen

Für den Teig

2 Eier, Größe M
150 ml Buttermilch, max. 1 % Fett
250 g Weizenmehl (Type 405)
100 g Zucker

Du brauchst:

Messer Schneidebretter Schneebesen Töpfe Herd Schüsseln Backofen Küchenpapier Springformen, Ø 28 cm
187 kcal
Energie
4 g
Eiweiß
3 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Orangen heiß waschen, trocken tupfen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf Küchenpapier beiseitelegen.


1 Blutorange | 1 Bio-Orange
Messer | Schneidebrett | Küchenpapier

2 / 4

Zucker mit 50 ml Wasser aufkochen, und bei niedriger Stufe köcheln lassen bis der Zucker karamellisiert. Karamell vom Herd nehmen und Butter, Salz und Kardamom unterrühren.


1 TL Kardamom, gemahlen | 1 Prise Salz | 2 EL Butter | 100 g Zucker
Schneebesen | Topf | Herd

3 / 4

Für den Teig Eier und Buttermilch verquirlen. Anschließend Mehl und Zucker zugeben und zu einem glatten Teig verrühren.


100 g Zucker | 250 g Weizenmehl (Type 405) | 150 ml Buttermilch, max. 1 % Fett | 2 Eier, Größe M
Schüssel

4 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 185 °C/Umluft: 160 °C). Orangenscheiben auf den Boden einer Springform (Ø 28 cm) legen. Karamellsoße darauf verteilen und Teig vorsichtig verstreichen. Anschließend auf mittlerer Schiene im Ofen 40–45 Minuten backen. Orangen Upside-Down Cake abkühlen lassen und vorsichtig stürzen.


Backofen | Springform, Ø 28 cm
Nach Belieben mit Basilikumblättern dekorieren. Basilikum rundet den Geschmack von Orangen sehr gut ab.
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...