Okonomiyaki – Japanischer Pfannkuchen m,it Möhren, Weißkohl, Algen und Ingwer. Fotografiert von oben, mit Mayonnaise und Sesam garniert, auf weißem Untergrund.

Okonomiyaki – Japanischer Pfannkuchen mit Weißkohl

Okonomi... was?! Richtig gehört. Was sich anhört wie ein kleiner, japanischer Kleingarten, ist Foodtrend 2021: Die japanische Küche blüht auf – und mit ihr diese leckeren, japanischen Pfannkuchen mit Weißkohl und Möhren. 

Hanno, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Okonomiyaki:

80 g Weißkohle
100 g Möhren
1 Frühlingszwiebel
125 g Weizenmehl (Type 550)
50 ml Wasser
2 EL Panko-Mehl
1 Prise Meersalz
2 Eier, Größe M
2 EL Olivenöl

Für das Topping:

1 EL Worcestershiresauce
3 EL Mayonnaise
0.5 Blätter Noriblätter
4 Scheiben Schinken, luftgetrocknet
2 EL Ingwer, eingelegt
Sesam, gemischt

Du brauchst:

Sparschäler Herd Pfannen Schneebesen Messer Reibe Schneidebretter Küchenwaage Schüsseln

Zubereitung

1 / 2

Für die Okonomiyaki Kohl, Möhren und Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und putzen. Möhren schälen, zusammen mit Kohl grob reiben und Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. In einer Schüssel Mehl, Wasser, Panko und Salz vermengen. Eier, Kohl, Möhre und Frühlingszwiebel zugeben und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Öl in einer Pfanne erhitzen und portionsweise Teig einfüllen. Bei niedriger Hitze Pfannkuchen ausbacken.


2 EL Olivenöl | 2 Eier, Größe M | 1 Prise Meersalz | 2 EL Panko-Mehl | 50 ml Wasser | 125 g Weizenmehl (Type 550) | 1 Frühlingszwiebel | 100 g Möhren | 80 g Weißkohle
Sparschäler | Herd | Pfanne | Schneebesen | Messer | Reibe | Schneidebrett | Küchenwaage

2 / 2

Für das Topping Worcestershiresauce und Mayonnaise verrühren. Nori-Algen fein schneiden. Schinken auf die Pfannenkuchen verteilen, mit Sauce, Nori-Algen, Ingwer und Sesam garnieren und servieren.


Sesam, gemischt | 2 EL Ingwer, eingelegt | 4 Scheiben Schinken, luftgetrocknet | 0.5 Blätter Noriblätter | 3 EL Mayonnaise | 1 EL Worcestershiresauce

Wer es spicy mag, kann noch etwas Sambal Oelek in die Mayonnaise einrühren.

Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...