Ofengemüse mit Speck und Salbei

Ein Klassiker im Speckmantel. Bei diesem Ofengemüse mit Äpfeln und Pastinaken zieht der Kürbis aber alle Blicke auf sich. Wie kann man da auch weggucken. Der Kürbis ist nämlich mit Speck und Salbei ummantelt. So kommen die Farben des Herbstes direkt auf deinen Teller.

Hannes
Hannes, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

45 Min

Wartezeit

1 Std

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
1
Hokkaido-Kürbis
4
Pastinaken
5
Äpfel
4 Stiele
Salbei
12 Scheiben
Bacon
1 TL
Salz
0,5 TL
Kreuzkümmel, gemahlen
6 EL
Olivenöl
2 EL
Zucker

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Backofen Herd Pfanne Backblech Backpapier
557 kcal
Energie
10 g
Eiweiß
23 g
Fett
74 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Kürbis waschen, halbieren und Kerngehäuse entfernen. Kürbis zu Spalten schneiden. Pastinaken waschen und der Länge nach vierteln. Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Spalten schneiden.


1 Hokkaido-Kürbis | 4 Pastinaken | 5 Äpfel
Messer | Schneidebrett
Kürbis vorbereiten

2 / 3

Salbei waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Jede Scheibe Speck mit einem Salbeiblatt belegen und um je eine Kürbisspalte wickeln. Pastinaken waschen, trocken tupfen und der Länge nach vierteln.


4 Stiele Salbei | 12 Scheiben Bacon

3 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 155 °C). Öl in einer Pfanne erhitzen und Kürbis und Pastinaken darin anbraten. Äpfel zugeben und mit Salz, Kreuzkümmel und Zucker würzen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Salbeistiele auf dem Gemüse verteilen und auf mittlerer Schiene im Ofen 35–40 Minuten garen.


6 EL Olivenöl | 1 TL Salz | 0,5 TL Kreuzkümmel, gemahlen | 2 EL Zucker
Backofen | Herd | Pfanne | Backblech | Backpapier
Im Vergleich zu Karotten kommen Pastinaken auf einen viermal so hohen Gehalt an Kalium, Protein und Vitamin C.
Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...