No Bake Cheesecake mit Feigen

(67)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Jeder liebt Käsekuchen - besonders wenn man ihn als Kühlschranktorte zubereiten kann. Mit einem knusprigen Boden aus Schokokeksen und einem fruchtigen Topping aus Feigen, Granatapfelkernen und Schokosauce das Nonplusultra.

Hannes
Hannes, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

3 Std

30 Min

Wartezeit

4 Std

Gesamtzeit

Zutaten

8 Stück

Für den Kuchen

200
g
Schokoladenkekse
100
g
Butter
400
g
Kuvertüre, weiß
250
g
Frischkäse, Doppelrahmstufe 60 % Fett
250
ml
Crème fraîche, 45 % Fett
250
g
Mascarpone
schließen

Für das Topping

4
Feigen
0,5
Granatapfel
60
g
Walnüsse
4
EL
Schokoladensauce
schließen

Du brauchst:

Schüsseln Herd Topf Springform, Ø 20 cm Kühlschrank Teigschaber Messer Schneidebrett Pfanne
schließen
921 kcal
Energie
13 g
Eiweiß
70 g
Fett
61 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Kekse fein zerbröseln. Butter in einem Topf schmelzen und Kekse unterrühren. Mischung in eine hohe Springform (20 cm) geben. andrücken und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kalt stellen.


200 g Schokoladenkekse | 100 g Butter
Herd | Topf | Springform, Ø 20 cm | Kühlschrank

2 / 4

In der Zwischenzeit Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Anschließend leicht abkühlen lassen. Frischkäse, Crème double und Mascarpone glattrühren. 1–2 EL der Masse unter die geschmolzene Kuvertüre rühren. Anschließend mit der restlichen Creme verrühren, auf dem Keksboden verteilen und glattstreichen. Kuchen ca. 3 Stunden kalt stellen.


400 g Kuvertüre, weiß | 250 g Frischkäse, Doppelrahmstufe 60 % Fett | 250 ml Crème fraîche, 45 % Fett | 250 g Mascarpone
Schüsseln | Teigschaber

3 / 4

Für das Topping Feigen waschen und vierteln. Granatapfelkerne auslösen. Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten.


4 Feigen | 0,5 Granatapfel | 60 g Walnüsse
Messer | Schneidebrett | Pfanne

4 / 4

Kuchen aus der Form lösen und mit Feigen, Granatapfelkernen und Walnüssen garnieren. Mit Schokoladensauce beträufeln.


4 EL Schokoladensauce
Wer mag, kann noch ein paar gemahlene Mandeln zu den Keksbröseln geben.
Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden