Orientalisches Muhammara

Zu Fleisch, Gemüse oder Reis - orientalisches Muhammara! Der fruchtige Paprika-Dip bringt Frische in jedes Gericht. Knackige Walnüsse, scharfe Chili und intensiver Knoblauch verleihen Orient-Feeling. 

Tom
Tom, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
4
Paprikas, rot
100 g
Walnüsse
1
Chilischote, rot
2
Knoblauchzehen
1 EL
Brauner Zucker
1 TL
Salz
60 ml
Olivenöl

Du brauchst:

Backofen Messer Schneidebrett Backblech Backpapier Herd Pfanne Standmixer
700 kcal
Energie
11 g
Eiweiß
66 g
Fett
17 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Muhammara Paprika Haeuten

1 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 225 °C/Umluft: 200 °C). Paprika waschen, trocknen, entkernen und Fruchtfleisch vierteln. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und im Ofen auf oberster Schiene so lange backen bis die Schale verbrannt ist. Paprika abkühlen lassen und Schale abziehen.


4 Paprikas, rot
Backofen | Messer | Schneidebrett | Backblech | Backpapier
Paprika schneiden
Muhammara Walnuesse Hacken

2 / 3

Walnüsse ohne Fett in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. Paprika grob würfeln. Chilischote vom Stiel befreien und in grobe Ringe schneiden. Knoblauch schälen.


100 g Walnüsse | 1 Chilischote, rot | 2 Knoblauchzehen
Herd | Pfanne
Knoblauch schnell schälen
Muhammara Dip Puerieren

3 / 3

Anschließend alle Zutaten in einen Standmixer füllen und zu einem feinen Püree mixen.


1 EL Brauner Zucker | 1 TL Salz | 60 ml Olivenöl
Standmixer
Wenn etwas Muhammara übrigbleibt, einfach in ein sterilisiertes Einmachglas füllen, mit Olivenöl bedecken und im Kühlschrank lagern. So hält es sich bis zu 2 Wochen.
Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...