Sweets

Mokkacreme-Torte

Kaffee und Kuchen in einem: die Mokka-Torte ist geladen mit Espresso und dank der extra Portion Sahne auch so richtig schön cremig.

Fenja
Fenja, Foodstyling

1 Std

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

2 Std

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für die Biskuitmasse

6
Eier, Größe M
150 g
Zucker
1 Packung
Vanillezucker
30 ml
Espresso, heiß
100 g
Weizenmehl (Type 405)
25 g
Speisestärke
40 g
Backkakao
2 TL
Backpulver

Für die Creme

1 l
Schlagsahne
100 g
Zucker
40 g
Instant-Kaffeepulver
5 Packungen
Sahnesteif
30 g
Kakaopulver

Für die Tränke

100 ml
Espresso, kalt

Für die Spritzschokolade

30 g
Zartbitterkuvertüre
30 g
Kondensmilch
15 g
Honig

Für das Topping

Schokoladenraspel, weiß
Schokoladenraspel, dunkel
Mokkabohne

Du brauchst:

Springform, Ø 20 cm Tortenplatte Backpapier Küchenwaage Schüsseln Handrührgerät Sieb Messer Winkelpalette Schneebesen Spritzbeutel Herd Backofen Topf

Zubereitung

1 / 4

Für den Biskuitteig Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180°C). Zwei Springformen am Boden mit Backpapier auslegen. Für die Biskuitmasse Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und leicht anschlagen. Den heißen Espresso in einem dünnen Strahl zugeben und die Masse schaumig schlagen, bis sie weiß-cremig ist. Mehl, Speisestärke, Backkakao und Backpulver in einer Schüssel vermengen, in mehreren Teilen in die Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben. Die Masse gleichmäßig in die beiden Springformen verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.


6 Eier, Größe M | 150 g Zucker | 1 Packung Vanillezucker | 30 ml Espresso, heiß | 100 g Weizenmehl | 25 g Speisestärke | 40 g Backkakao | 2 TL Backpulver
Springform, Ø 20 cm | Backpapier | Küchenwaage | Schüsseln | Backofen

2 / 4

Für die Creme in der Zwischenzeit etwas der Schlagsahne in einem Topf mit Zucker und Kaffeepulver erhitzen, bis alles gelöst ist und anschließend abkühlen lassen. Restliche Sahne schlagen. Sobald sie schaumig wird, Sahnesteif einrieseln lassen und vollständig aufschlagen. Die Kaffee-Sahne-Mischung und Kakaopulver hinzufügen und rühren, bis sich alles vermischt hat.


1 l Schlagsahne | 100 g Zucker | 40 g Instant-Kaffeepulver | 5 Packungen Sahnesteif | 30 g Kakaopulver
Handrührgerät | Herd

3 / 4

Die Springformränder lösen und das Backpapier entfernen. Die Böden jeweils einmal mittig durchschneiden, sodass man insgesamt 4 dünne Böden erhält. Alle Böden mit dem Espresso tränken, dazu etwas Espresso mit einem Pinsel auf den Böden verteilen. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit etwas Creme bestreichen. Zweiten Boden auflegen und ebenfalls bestreichen. Dritten Boden auflegen und erneut bestreichen. Zum Schluss den vierten Boden auflegen und mit der restlichen Creme die gesamte Torte ringsherum einstreichen und kühl stellen.


100 ml Espresso, kalt
Tortenplatte | Winkelpalette

4 / 4

Für die Spritzschokolade Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Kondensmilch und Honig etwas erwärmen und verrühren. Ca. 3 Teelöffel von der Kondensmilch-Honig-Mischung in die Kuvertüre geben und kräftig mit einem Schneebesen rühren, bis die Kuvertüre rau und uneben wird. Nach und nach weitere Löffel der Mischung einrühren, bis die Spritzschokolade wieder glatt ist. In einen Spritzbeutel füllen, die Torte nach Belieben beschriften und mit Schokoraspeln und Mokkabohnen dekorieren.


30 g Zartbitterkuvertüre | 30 g Kondensmilch | 15 g Honig | Schokoladenraspel, weiß | Schokoladenraspel, dunkel | Mokkabohne
Messer | Schneebesen | Spritzbeutel | Topf

Wer keine Springform mit dem Durchmesser von 20 cm besitzt, kann einen verstellbaren Tortenring mit Backpapier einschlagen und die Böden darin backen.

Fenja
Fenja, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...