Klassiker

Mee Krob und Hähnchen-Satay

„It all started with the big bang!“ Und was man am Montag isst? Mee Krob natürlich, zumindest wenn es nach Sheldon geht! Während hier über Astrophysik und dunkle Materie diskutiert wird, könnt ihr das typische Big-Bang-Essen nachkochen.

Tom
Tom, Foodstyling

1 Std

5 Min

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

2 Std

5 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Spieße:

600 g
Hähnchenbrustfilets
100 ml
Sojasauce
5 EL
Sesamöl
2 EL
Sonnenblumenöl

Für die Sauce:

1
Knoblauchzehe
2 EL
Sonnenblumenöl
2 EL
Mirin
200 ml
Kokosmilch
2 EL
Fischsauce
150 ml
Geflügelbrühe
1
Bio-Zitrone
1 TL
Koriander, gemahlen
250 g
Erdnussbutter
Salz

Für Mee Krob:

Sonnenblumenöl, zum Frittieren
250 g
Reisnudeln
2
Eier, Größe M
2
Schalotten
10 g
Ingwer
1
Chilischote
2
Garnelen
1
Limette
2 EL
Sonnenblumenöl
2 EL
Mirin
3 EL
Fischsauce
1 EL
Tomatenmark
2 EL
Brauner Zucker
80 g
Sojasprossen
1
Frühlingszwiebel

Du brauchst:

Schüsseln Küchenpapier Schneidebrett Messer Frischhaltefolie Spieß Pfanne Pfannenwender Schneebesen Reibe Saftpresse Sieb Schöpfkelle Topf
2.605 kcal
Energie
131 g
Eiweiß
170 g
Fett
135 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 7

Holzspieße in Wasser einweichen. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Hähnchen mit Sojasoße und Sesamöl vermengen und abgedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, anschließend auf die Spieße stecken. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen und Spieße von allen Seiten 2–3 Minuten anbraten.


600 g Hähnchenbrustfilets | 100 ml Sojasauce | 5 EL Sesamöl | 2 EL Sonnenblumenöl
Küchenpapier | Schneidebrett | Messer | Frischhaltefolie | Spieß | Pfannenwender

2 / 7

Für die Erdnusssoße Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 EL Öl in eine Pfanne geben. Knoblauch darin anbraten. Mit Mirin ablöschen und mit Kokosmilch, Fischsoße und Geflügelbrühe auffüllen. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.


1 Knoblauchzehe | 2 EL Sonnenblumenöl | 2 EL Mirin | 200 ml Kokosmilch | 2 EL Fischsauce | 150 ml Geflügelbrühe
Geflügelbrühe

3 / 7

Zitrone heiß abwaschen, trocknen, Schale abreiben und Saft auspressen. Zur Soße samt Koriander und Erdnussbutter geben, alles gut verrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz abschmecken.


250 g Erdnussbutter | 1 Bio-Zitrone | 1 TL Koriander, gemahlen | Salz
Reibe | Saftpresse
Zitrone auspressen

4 / 7

Reichlich Öl zum Frittieren im Topf erhitzen und Reisnudeln darin kurz „aufpoppen“ lassen. Aus dem Öl nehmen. Eier gut verquirlen und mit Hilfe eines Siebs oder einer Schaumkelle ins Öl laufen lassen und darin frittieren.


Sonnenblumenöl, zum Frittieren | 250 g Reisnudeln | 2 Eier, Größe M
Sieb | Schöpfkelle | Topf

5 / 7

Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden. Ingwer mit Hilfe eines Löffels schälen und fein reiben. Chilischote waschen, trocknen, der Länge nach halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Garnelen waschen, trocknen, putzen und fein würfeln. Limettensaft auspressen.


2 Schalotten | 10 g Ingwer | 1 Chilischote | 2 Garnelen | 1 Limette
Ingwer schälen

6 / 7

Schalotten in 2 EL Öl anrösten. Chili, Garnelen und Ingwer hinzugeben und 2 Minuten mitbraten. Mirin, Fischsoße und Tomatenmark hinzugeben und 1 weitere Minute braten. Mit Limettensaft und Zucker abschmecken, einmal aufköcheln lassen. Frittierete Nudeln mit in die Pfanne geben und gut mit der Soße vermengen. Sprossen waschen und trocken tupfen. Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und in feine Ringe schneiden.


2 EL Sonnenblumenöl | 2 EL Mirin | 3 EL Fischsauce | 1 EL Tomatenmark | 2 EL Brauner Zucker | 80 g Sojasprossen | 1 Frühlingszwiebel
Pfanne

7 / 7

Mee Krob mit Sojasprossen und Frühlingszwiebeln anrichten, mit Hähnchenspießen und Erdnusssoße servieren.


Mee Krob ist ein typisch thailändisches Gericht.

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...