Kürbispüree mit Pancetta, Salbei und etwas geriebenem Käse in einer grauen Schüssel von oben fotografiert.

Kürbispüree mit Pancetta

Es ist noch Suppe... äh, Püree da! Ein leckeres Gericht zum Schlemmen für alle, die von Kartoffeln und Kürbis einfach nicht genug bekommen können.

Julian, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
500 g Kartoffeln, mehligkochend
600 g Muskatkürbisse
100 ml Milch, 1,5 % Fett
50 g Butter
Salz
Pfeffer
Muskatnuss, gerieben
200 g Pancetta
4 Stiele Salbei
50 g Parmesan, gerieben

Du brauchst:

Töpfe Sparschäler Kartoffelstampfer
391 kcal
Energie
22 g
Eiweiß
19 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Kürbis waschen, entkernen und würfeln. Kartoffeln und Kürbis in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben und ca. 20 Minuten kochen.


500 g Kartoffeln, mehligkochend | 600 g Muskatkürbisse | Salz
Topf | Sparschäler
Kürbiskerne entfernen

2 / 3

Kartoffeln und Kürbis abgießen und mit Butter und Milch stampfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.


50 g Butter | 100 ml Milch, 1,5 % Fett | Salz | Pfeffer | Muskatnuss, gerieben
Kartoffelstampfer

3 / 3

Pancetta in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Öl knusprig braten. Parmesan hobeln. Stampf mit Pancetta-Chips, Salbei und Parmesan anrichten.


200 g Pancetta | 50 g Parmesan, gerieben | 4 Stiele Salbei
Wer es mediterraner mag, kann anstelle der Butter auch Olivenöl nehmen.
Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...