Klippfisch mit Kartoffeln

Direkt aus Norwegen: Der getrocknete Klippfisch ist Nationalgericht der Nordeuropäer und gleichermaßen einfach und raffiniert. Mit Tomatenmark, feuriger Chili und Kartoffeln ein echt nordischer Genuss!

Olaf
Olaf, Foodstyling

1 Std

10 Min

Zubereitung

24 Std

Wartezeit

25 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
400 g
Klippfische, ohne Haut
1
Zwiebel
500 g
Kartoffeln, festkochend
50 ml
Sonnenblumenöl
2
Chilischoten, getrocknet
50 g
Tomatenmark
100 ml
Wasser
Pfeffer

Du brauchst:

Schüsseln Messer Schneidebrett Herd Topf

Zubereitung

Klippfisch Einlegen Klippfisch Einlegen

1 / 4

Fisch 1–2 Tage in Wasser einlegen. Dabei das Wasser mehrmals austauschen. Anschließend würfeln.


400 g Klippfische, ohne Haut | 100 ml Wasser
Schüsseln
Zwiebeln Kartoffeln Schneiden Zwiebeln Kartoffeln Schneiden

2 / 4

Zwiebel schälen und grob schneiden. Kartoffeln gründlich waschen und in Scheiben schneiden.


1 Zwiebel | 500 g Kartoffeln, festkochend
Messer | Schneidebrett
Topf Schichten Topf Schichten

3 / 4

Die Hälfte des Öls in einen hohen Topf geben. Nacheinander Zwiebeln, Kartoffeln und Fisch im Topf schichten.


25 ml Sonnenblumenöl
Topf
Schichten Begiessen Schichten Begiessen

4 / 4

Chilis fein hacken und mit restlichem Öl, Wasser und Tomatenmark verrühren. Anschließend zu Fisch und Kartoffeln geben und bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde köcheln. Klippfisch und Kartoffeln mit Pfeffer würzen.


2 Chilischoten, getrocknet | 25 ml Sonnenblumenöl | 50 g Tomatenmark | Pfeffer
Herd

Beim Garprozess nicht umrühren, da die Konsistenz sehr breiig wird. Zwischendurch einfach stark am Topf rütteln, um ein Anbrennen zu vermeiden.

Olaf
Olaf, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...