Klassische Gulaschsuppe

Klassische Gulaschsuppe mit Kartoffeln

Für alle Suppenkasper: unser Lieblingsrezept für klassische Gulaschsuppe mit zartem Rindfleisch, einem Schuss Rotwein und jeder Menge Gewürze! Her mit den Suppenlöffeln!

Boris, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

1 Std

30 Min

Wartezeit

1 Std

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
500 g Rinderschultern
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
0.5 TL Paprikapulver, edelsüß
0.5 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Tomatenmark
100 ml Rotwein
1 l Rinderbrühe
1 Lorbeerblatt
150 g Kartoffeln, festkochend
100 g Petersilienwurzeln

Du brauchst:

Messer Schneidebretter Töpfe, mit Deckel Herd
643 kcal
Energie
70 g
Eiweiß
29 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Rindfleisch kalt abspülen, trocken tupfen und in ca. 1x1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.


500 g Rinderschultern | 1 Zwiebel | 1 Knoblauchzehe
Messer | Schneidebrett
Zwiebeln schneiden ohne zu weinen

2 / 5

Öl in einem Topf erhitzen, Fleisch darin rundherum ca. 5 Minuten scharf anbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und bei mittlerer Hitze glasig dünsten.


1 EL Sonnenblumenöl
Topf, mit Deckel | Herd

3 / 5

Beide Paprikapulver zugeben und ca. 1 Minute mitrösten. Anschließend Tomatenmark zugeben und ca. 1 Minute anrösten.


0.5 TL Paprikapulver, edelsüß | 0.5 TL Paprikapulver, rosenscharf | 1 TL Tomatenmark

4 / 5

Mit Rotwein auffüllen und diesen nahezu verkochen lassen. mit Salz und Pfeffer würzen, Brühe und Lorbeer zugeben, aufkochen lassen und abgedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen.


100 ml Rotwein | Salz | Pfeffer | 1 l Rinderbrühe | 1 Lorbeerblatt

5 / 5

In der Zwischenzeit Kartoffeln und Petersilienwurzeln schälen, waschen und in ca. 0,5x0,5 cm große Würfel schneiden. In die Suppe geben und diese ca. weitere 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


150 g Kartoffeln | 100 g Petersilienwurzeln | Salz | Pfeffer
Kartoffeln schälen ohne Schäler
Für eine noch sämigere Konsistenz einfach eine Kartoffel reiben und am Ende mit dem geschnittenen Gemüse in die Suppe geben.
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...