Grundrezept

Käse-Fondue ohne Alkohol

(98)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Der Klassiker zu Weihnachten und Silvester: Käse-Fondue. Wir verraten euch unser Lieblingsrezept mit Gruyère, Emmentaler und Appenzeller – aber ohne Alkohol! Wie einfach und lecker das geht, lest ihr hier.

Hanno
Hanno, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

6 Portionen

Für die Beilagen:

300
g
Drillinge
1
Bauernbrot
200
g
Cornichons, Glas
schließen

Für das Fondue:

0,5
Zitrone
200
ml
Gemüsebrühe
300
g
Gruyère
300
g
Emmentaler
200
g
Appenzeller
4
TL
Speisestärke
Pfeffer
Muskatnuss, gerieben
schließen

Du brauchst:

Küchenwaage Rechaud (Stövchen) Zitruspresse 2 Töpfe Fonduetopf Schälchen Schneebesen 2 Herd Holzlöffel 2 Siebe 2 Reibe, fein 2 Messer Schale 2 Schneidebretter Backofen Backblech Backpapier Spieß
schließen

Zubereitung

1 / 3

Für die Beilagen Kartoffeln putzen und für ca. 15 Minuten in einem Topf mit Salzwasser kochen. Währenddessen das Bauernbrot in mundgerechte Stücke schneiden und die Cornichons in einem Sieb abtropfen lassen.


300 g Drillinge | 1 Bauernbrot | 200 g Cornichons, Glas
Küchenwaage | Topf | Herd | Sieb | Messer | Schneidebrett | Sieb

2 / 3

Für das Fondue die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und Saft auspressen. Brühe zusammen mit dem Zitronensaft in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. In der Zwischenzeit den Käse fein reiben und in einer Schale mit Speisestärke vermengen. Topf vom Herd nehmen und Käse nach und nach unterrühren. Die Masse erneut kurz aufkochen lassen. Topf abermals vom Herd nehmen, Käse cremig rühren und nach Belieben mit Pfeffer und Muskatnuss würzen.


0,5 Zitrone | 200 ml Gemüsebrühe | 300 g Gruyère | 300 g Emmentaler | 200 g Appenzeller | 4 TL Speisestärke | Pfeffer | Muskatnuss, gerieben
Zitruspresse | Fonduetopf | Schneebesen | Reibe, fein | Schale

3 / 3

Auf dem Tisch einen Rechaud vorheizen. Währenddessen die Kartoffeln in einem Sieb abgießen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln, Brotwürfel und Cornichons auf einzelne Schälchen verteilen. Das Käse-Fondue zum Warmhalten auf den Rechaud stellen und die Beilagen mit Fondue-Gabeln in die heiße Käsesauce dippen. Gelegentlich die Käsemasse mit einem Holzlöffel umrühren.


Rechaud (Stövchen) | Schälchen | Holzlöffel

Zu Käse-Fondue könnt ihr auch Bacon, gebratene Pilze oder vorgegartes Gemüse der Saison reichen!

Soll es doch lieber Raclette als Fondue sein, findet ihr hierzu alle Tipps in unserem Raclette-Guide.

Hanno
Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...