Gratinierte Austern

Bei Austern verzieht sich bei manchen wirklich jeder Gesichtsmuskel, aber gratiniert sind diese fischigen Gesellen eine unverzichtbare Vorspeise. Mit Tomate, Feta und Parmesan ein echt mediterraner Kurztrip.

Olaf
Olaf, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

2 Min

Wartezeit

17 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1,5 l
Wasser
1
Tomate
4
Austern
15 g
Kräuterbutter
20 g
Parmesan
20 g
Feta
1 Stiel
Petersilie

Du brauchst:

Topf Schüssel Schöpfkelle Schneidebrett Messer Austernöffner Reibe Backblech Backpapier

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Grillfunktion 300 °C). 1 Liter Wasser im Topf zum Kochen bringen. Schale mit 500 ml kaltem Wasser bereitstellen. Tomate kreuzförmig einschneiden. Anschließend 15-20 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren, entnehmen und in kaltem Wasser abschrecken. Tomate häuten, filetieren und in Würfel schneiden.


1,5 l Wasser | 1 Tomate
Topf | Schüssel | Schöpfkelle | Schneidebrett | Messer

2 / 4

Austern mit einem Austernmesser öffnen, das Austernwasser abgießen und Fleisch anlösen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.


4 Austern | 1 Stiel Petersilie
Austernöffner

3 / 4

Auf 2 Austern etwas Kräuterbutter geben und mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen. Auf die restlichen Austern die Tomatenwürfel geben und Feta darüber bröseln.


15 g Kräuterbutter | 20 g Parmesan | 20 g Feta
Reibe

4 / 4

Austern für 1-2 Minuten gratinieren und über die Tomate-Feta-Austern Petersilie geben.


Backblech | Backpapier

Austernschalen kann man säubern und aufbewahren, denn sie eignen sich super als kleine Vorspeisenteller.

Olaf
Olaf, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...