Klassiker

Gnocchi mit Salbei

Selfmade Gnocchi sind einfach genial – und im Handumdrehen zubereitet. Mit etwas gutem Olivenöl, frischem Salbei und würzigem Parmesan wird daraus ein echt italienisches Soulfood. Buon appetito!

Till
Till, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

45 Min

Wartezeit

1 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
300 g
Kartoffeln, mehligkochend
Salz
100 g
Mehl (Type 00)
Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
1
Ei, Größe M
1 Stiel
Salbei
3 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer
50 g
Parmesan

Du brauchst:

Schneidebrett Sparschäler Messer Herd Topf Schüsseln Kartoffelpresse Teigabstecher Pfanne Reibe
548 kcal
Energie
20 g
Eiweiß
26 g
Fett
57 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Kartoffeln Kochen Gnocchi Kartoffeln Kochen Gnocchi

1 / 4

Kartoffeln waschen, schälen, grob schneiden und in leicht gesalzenem Wasser 15–20 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen.


300 g Kartoffeln, mehligkochend | Salz
Schneidebrett | Sparschäler | Messer | Herd | Topf
Gnocchi-Teig kneten Gnocchi-Teig kneten

2 / 4

Mehl in eine Schüssel sieben, Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und zum Mehl geben. Ei und 2 TL Salz zufügen und alles zu einem homogenen Teig kneten.


100 g Mehl (Type 00) | Weizenmehl, für die Arbeitsfläche | 1 Ei, Größe M | 2 Salz
Schüsseln | Kartoffelpresse
Gnocchi formen Gnocchi formen

3 / 4

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche vierteln und zu ca. 2 cm dicken Rollen formen. Anschließend Rollen in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Gabel mit Mehl bestäuben und Gnocchi rundherum leicht eindrücken.


Teigabstecher
Gnocchi mit Salbei anbraten Gnocchi mit Salbei anbraten

4 / 4

Salbei waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Salbei und die Gnocchi darin goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gnocchi anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan garnieren.


1 Stiel Salbei | 3 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer | 50 g Parmesan
Pfanne | Reibe

Der Teig sollte nicht auf dem Handrücken kleben bleiben. Wenn der Teig noch klebt, etwas Mehl zugeben und nochmal gut durchkneten.

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...