Giottotorte ohne Backen

Du liebst Giotto? Wir haben der italienischen Süßigkeit eine No-Bake-Torte gewidmet. Genieße die Schoko-Creme aus Nugat auf leckerem Biskuitboden und lass dabei einfach mal den Ofen aus!

Julian
Julian, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke
3
Wiener Böden, hell
3 Packungen
Giottos

Für die Creme

400 ml
Milch
70 g
Zucker
1 Packung
Schokopuddingpulver
150 g
Nuss-Nougat
100 g
Zartbitterschokolade
250 g
Butter

Für die Ummantelung

200 g
Butter
200 g
Puderzucker

Zum Garnieren

150 g
Mandeln
100 ml
Schokoladensauce

Du brauchst:

Topf Schüssel Schneebesen Handrührgerät Palette Teller, Ø 15 cm Tortenteller, drehbar
764 kcal
Energie
7 g
Eiweiß
51 g
Fett
68 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 2

5 EL der Milch abnehmen, Zucker und Puddingpulver darin anrühren. Restliche Milch aufkochen, angerührtes Pulver zugeben und 1 Minute kochen lassen. Schokolade hacken. Nuss-Nugat und Schokolade in der heißen Milch schmelzen lassen und verrühren. Vom Herd nehmen und abgedeckt abkühlen lassen. 250 g Butter in einer Schüssel schaumig schlagen. Löffelweise Pudding einrühren. 


400 ml Milch | 70 g Zucker | 1 Packung Schokopuddingpulver | 150 g Nuss-Nougat | 100 g Zartbitterschokolade | 250 g Butter
Topf | Schüssel | Schneebesen | Handrührgerät
Biskuit Grundrezept

2 / 2

Teller auf die Tortenböden legen und den Rand drumherum abschneiden. Kuchenreste aufheben und beiseitelegen. Oberseite von 2 Tortenböden mit der Creme einstreichen, je ca. 1/3 der Giottos darauf verteilen und die Böden stapeln. Restliche Butter mit übriger Schokocreme vermengen, Puderzucker zugeben. Oberseite und die Seiten mit SchokoButtercreme bestreichen. Seiten mit gehackten Mandeln auskleiden, Torte mit übrigen Giottos, Kuchenresten und Schokosoße verzieren. 


3 Wiener Böden, hell | 3 Packungen Giottos | 200 g Butter | 200 g Puderzucker | 150 g Mandeln | 100 ml Schokoladensauce
Palette | Teller, Ø 15 cm | Tortenteller, drehbar

Eine super Torte zur Kaffeezeit mit den Liebsten. Ein oder zwei Espressi dazu – perfekt!

Julian
Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...