Gemüsechips mit Sour Cream

(61)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Chips selber machen ist gar nicht so schwer und weil auch gern mal etwas Abwechslung in die Snackschüssel darf, haben wir hier ein leckeres Rezept für knackige Gemüsechips mit frischer Sour Cream vorbereitet. Nachmachen und Snacken!

Tom
Tom, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

45 Min

Wartezeit

1 Std

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Chips

1
Kartoffel, festkochend
1
Pastinake
1
Rote Bete
1
Zucchini
4
EL
Rapsöl
1
TL
Salz
schließen

Für die Sour Cream

0,5
Bio-Zitrone
5
Stiele
Schnittlauch
100
g
Saure Sahne, 10 % Fett
TL
Salz
Pfeffer
schließen

Du brauchst:

Küchenhobel Schüssel Schneebesen Backofen Backpapier Backblech
schließen
350 kcal
Energie
5 g
Eiweiß
30 g
Fett
16 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Rote Bete wird in Scheiben geraspelt.

1 / 4

Kartoffel, Pastinake, Rote Bete und Zucchini gründlich waschen und in feine Scheiben hobeln.


1 Kartoffel, festkochend | 1 Pastinake | 1 Rote Bete | 1 Zucchini
Küchenhobel
Gemüsechips werden in einer Glasschüssel mit Öl mariniert.

2 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 175 °C/Umluft: 150 °C). Rapsöl und Salz vermengen und Gemüse darin portionsweise marinieren.


4 EL Rapsöl | 1 TL Salz
Schüssel | Backofen
Gemüsechips werden auf ein Backblech gelegt.

3 / 4

Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene im Ofen 40–45 Minuten backen. Dabei gelegentlich die Tür öffnen, oder einen Kochlöffel zwischen die Ofentür klemmen, sodass Wasserdampf entweichen kann.


Backpapier | Backblech
Sour Cream mit Kräutern wird mit einem Schneebesen vermengt.

4 / 4

In der Zwischenzeit für die Sour Cream Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, Schale abreiben und Saft auspressen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Saure Sahne mit Zitronenabrieb und –Saft glattrühren. Schnittlauch unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Chips mit Sour Cream servieren.


Bio-Zitrone | 5 Stiele Schnittlauch | 100 g Saure Sahne, 10 % Fett | TL Salz | Pfeffer
Schneebesen
Nach Möglichkeit die Rote Bete zuletzt hobeln und marinieren, da sie stark färbt. Bei größeren Mengen lohnt es sich die Chips luftdicht verschlossen zu lagern und einen mit Reis befüllten Teebeutel dazuzulegen. So bleiben die Chips knusprig.
Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden