Gemüse-Tempura mit Koriander-Dip

Ein bisschen Frittieren schadet nicht! Dafür ist dieses Rezept der essbare Beweis: Gemüse-Tempura mit einem würzigen Dip aus Sojasauce, Koriander und ... ja, Ketchup!

Tom
Tom, Foodstyling

27 Min

Zubereitung

23 Min

Wartezeit

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für das Gemüse-Tempura:

200 g
Weizenmehl
200 ml
Mineralwasser
1 TL
Salz
1 TL
Kurkuma
1 Prise
Zucker
1 TL
Backpulver
2 EL
Rapsöl, + etwas zum Frittieren
6
Möhren
4
Staudensellerie
2
Paprikas, rot
8
Champignons

Für den Dip:

1 halbes Bund
Koriander
100 ml
Sojasauce
4 EL
Ketchup

Du brauchst:

Messer Schneebesen Schüssel Küchenpapier Spieß Schneidebrett Topf
287 kcal
Energie
10 g
Eiweiß
7 g
Fett
45 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Für den Teig Mehl, Wasser, Salz, Kurkuma, Zucker, Backpulver und 2 EL Rapsöl in einer Schüssel zu einer glatten Masse verrühren. Anschließend ca. 20 Minuten kalt stellen.


200 g Weizenmehl | 200 ml Mineralwasser | 1 TL Salz | 1 TL Kurkuma | 1 Prise Zucker | 1 TL Backpulver | 2 EL Rapsöl, + etwas zum Frittieren
Schneebesen | Schüssel

2 / 4

In der Zwischenzeit Möhren und Stangensellerie schälen und klein schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Champignons putzen und halbieren.


6 Möhren | 4 Staudensellerie | 1 Paprika, rot | 8 Champignons
Messer | Schneidebrett
Champignons vorbereiten

3 / 4

Für den Dip Koriander waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Koriander mit Sojasauce und Ketchup verrühren.


1 halbes Bund Koriander | 100 ml Sojasauce | 4 EL Ketchup
Kräuter schneiden

4 / 4

Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse auf Holspieße stecken, durch den Teig ziehen und 2–3 Minuten frittieren. Anschließend auf Küchenpapier legen. Gemüse-Tempura mit Dip servieren.


Küchenpapier | Spieß | Topf

Verbleibendes Öl kann man einfach durch ein Sieb gießen und ein weiteres Mal benutzen.

Tom
Tom, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...