Gegrillter Wolfsbarsch

Ideales BBQ-Szenario: Ab auf den Grill mit dem marinierten Fisch und dazu noch schnell etwas Focaccia rösten! Gemeinsam mit Freunden genießen, denn dann schmeckt der Wolfsbarsch am besten!

Tom
Tom, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

2 Std

Wartezeit

2 Std

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2
Bio-Zitronen
2
Knoblauchzehen
4 Stiele
Petersilie
1 TL
Koriandersamen
1 TL
Meersalz
0,5 TL
Paprikapulver, edelsüß
Pfeffer
100 ml
Olivenöl
700 g
Wolfsbarsche, küchenfertig
1
Focaccia

Du brauchst:

Reibe Messer Schneidebrett Zitruspresse Mörser, groß Schüssel Küchenpapier Grill Fischgitter
912 kcal
Energie
74 g
Eiweiß
58 g
Fett
19 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Zitronen heiß waschen, trocken tupfen, Schale abreiben. Hälfte der Zitronen auspressen. Knoblauch schälen und grob würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.


2 Bio-Zitronen | 2 Knoblauchzehen | 4 Stiele Petersilie
Reibe | Messer | Schneidebrett | Zitruspresse
Zitronenschale abreiben

2 / 4

Koriandersaat, Salz, Knoblauch und Zitronenabrieb im Mörser zermahlen. Nach und nach Paprikapulver, Prise Pfeffer und zum Schluss Zitronensaft, Petersilie und Olivenöl zugeben und alles vermengen.


1 TL Koriandersamen | 1 TL Meersalz | 0,5 TL Paprikapulver, edelsüß | Pfeffer | 100 ml Olivenöl
Mörser, groß

3 / 4

Wolfsbarsch kalt abspülen, trocken tupfen, mit Marinade vermengen und ca. 2 Stunden ziehen lassen.


700 g Wolfsbarsche, küchenfertig
Schüssel | Küchenpapier

4 / 4

Grill anheizen. Fisch in einer Fischzange von beiden Seiten jeweils 6–8 Minuten grillen. Focaccia aufschneiden und ebenfalls von beiden Seiten jeweils 2–3 Minuten grillen. Beides zusammen servieren.


1 Focaccia
Grill | Fischgitter

Bauchweh nach dem Grillfest? Die ätherischen Öle der Koriandersaat sollen bei Magen- und Darmbeschwerden Linderung verschaffen.

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...