Bulgur-Salat mit Heidelbeeren und gebackenem Kürbis

Wir präsentieren einen vegetarischen Allrounder: ob als Beilage, zum Grillen, als raffinierte Vorspeise oder als leichter Snack für zwischendurch – der gebackene Kürbis auf Heidelbeer-Bulgur rockt jede Küche!

Hannes
Hannes, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
400 g
Hokkaido-Kürbisse
5 EL
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
200 g
Bulgur
Salz
2 EL
Weißweinessig
100 g
Heidelbeeren
40 g
Haselnüsse
1 EL
Honig
0,5 halbe Bunde
Petersilie

Du brauchst:

Backofen Messer Schneidebrett Backpapier Backblech Herd Topf Pfanne

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 175 °C). Kürbis waschen, halbieren und Kerngehäuse entfernen. Anschließend in grobe Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Kürbis mit 3 EL Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und auf mittlerer Schiene im Ofen 20–25 Minuten backen. 


400 g Hokkaido-Kürbisse | 3 EL Olivenöl | 1 Meersalz | 1 Pfeffer
Backofen | Messer | Schneidebrett | Backpapier | Backblech

2 / 4

In der Zwischenzeit Bulgur nach Packungsanweisungin kochendem Salzwasserzubereiten. Anschließend mit restlichem Öl Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.


200 g Bulgur | 100 g Heidelbeeren | 40 g Haselnüsse | 1 EL Honig | 1 Meersalz | 2 EL Olivenöl | 2 EL Weißweinessig | Salz | Pfeffer | halbes Bund Petersilie
Herd | Topf | Pfanne

3 / 4

Heidelbeeren waschen. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, mit Honig beträufeln und mit etwas Salz bestreuen. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter in Streifen schneiden. 


4 / 4

Bulgur mit Heidelbeeren, Haselnüssen und Petersilie vermengen und gebackenen Kürbis unterheben.  


Keine Kürbiszeit? Dann tauscht den Kürbis gegen Süßkartoffel aus dem Ofen aus.

Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...