Galette mit Brie und Feigen

Galette mit Brie und Feigen

Die klassische französische Galette schmeckt mit cremigem Brie und fruchtiger Feige besonders gut. Zudem sind sie schnell zubereitet und glutenfrei. 

Tom, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig

150 g Buchweizenmehl
0.5 TL Salz
1 Ei, Größe M
2 EL Butter

Für die Füllung

200 g Brie
2 Feigen
4 Stiele Thymian
50 g Walnüsse
4 TL Honig

Du brauchst:

Schüsseln Schneebesen Herd Pfannen Kellen Teigrechen Schneidebretter Messer Backofen Backbleche Backpapier

Zubereitung

1 / 3

Für den Teig Buchweizenmehl mit Salz, Ei und 300 ml Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Butter in einer Pfanne schmelzen und Teig darin portionsweise zu 4 Galettes ausbacken.


150 g Buchweizenmehl | 0.5 TL Salz | 1 Ei, Größe M | 2 EL Butter

2 / 3

Brie halbieren und in Scheiben schneiden. Feigen waschen und in Scheiben schneiden.

Thymian waschen, trocken schütteln und Spitzen von den Stielen zupfen.


200 g Brie | 2 Feigen | 4 Stiele Thymian

3 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 175 °C). Galettes mit Brie, Feigen und Thymian belegen. Walnüsse darüber zerbröseln und mit Honig beträufeln. Galettes einklappen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 5 Minuten backen.


50 g Walnüsse | 4 TL Honig
Buchweizen zählt wie Quinoa und Amaranth zu den Pseudogetreiden. Galettes sind klassisch zubereitet glutenfrei.
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...