Sweets

Fruchtiges Granité mit Schwarztee und Wildkräutern

(0)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Ice, ice Baby! Eine fruchtige Abkühlung als Nachtisch gefällig? Mit diesem Granité aus Schwarztee solltet ihr da bestens bedient sein. Pistazie, Himbeere und Saure Sahne sind auch mit dabei.

Tom
Tom, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

16 Std

Wartezeit

16 Std

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Gläser
2
EL
Schwarzer Tee, lose
200
ml
Wasser
2
Bio-Limetten
100
g
Wildkräuter
50
g
Reissirup
20
g
Pistazienkerne
50
g
Himbeeren
4
EL
Saure Sahne, 10 % Fett
schließen

Du brauchst:

Sieb Reibe Saftpresse Standmixer Auflaufform, klein Tiefkühlfach Herd Pfanne Gabel 2 Gläser, à 400 ml
schließen
222 kcal
Energie
6 g
Eiweiß
7 g
Fett
27 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Tee wird mit Wasser aufgegossen

1 / 3

Tee in 200 ml Wasser über Nacht ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb gießen.


2 EL Schwarzer Tee, lose | 200 ml Wasser
Sieb
Pürierte Wildkräuter werden in eine Form gegossen

2 / 3

Limetten heiß waschen, trocken tupfen, Schale abreiben und Saft auspressen.Wildkräuter waschen und trocken schütteln. Tee mit Limettensaft, 80 g Wildkräutern und Reissirup in einem Standmixer fein pürieren. Anschließend in eine Form gießen und über Nacht ins Gefrierfach stellen.  


2 Bio-Limetten | 100 g Wildkräuter | 50 g Reissirup
Reibe | Saftpresse | Standmixer | Auflaufform, klein | Tiefkühlfach
Granité wird mit einer Gabel gekratzt

3 / 3

Pistazien in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen. Himbeeren waschen. Saure Sahne auf Gläser (400 ml) verteilen, Granité mit einer Gabel kratzen und auf Sahne anrichten. Mit restlichen Wildkräutern und Himbeeren garnieren.


20 g Pistazienkerne | 50 g Himbeeren | 4 EL Saure Sahne, 10 % Fett
Herd | Pfanne | Gabel | Glas, à 400 ml

Für einen längeren Stand des Granité einfach ein Blatt Gelatine mit hinzufügen. Gelatine einweichen und in dem heißen Tee auflösen. Anschließend wie beschrieben fortfahren. Hier findet ihr mehr healthy Sweets und Snacks.

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...