Entenbrust Suess Sauer
Daily Boom

Entenbrust süß-sauer mit Ananas und Paprika

Darüber ist so ziemlich jeder schon auf der Karte beim Chinesen gestolpert: Ente süß-sauer. Wie es in kurzer Zeit auch zu Hause selber geht, zeigen wir hier: Barbarie-Entenbrüste mit Ananas, Paprika und selbstgemachter Sauce. 

Hannes, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2 Barbarie-Entenbrüste, à ca. 200 g
0.5 Ananasse
1 Paprika, rot
1 Sternanis
1 Zimtstange
Salz
Pfeffer
1 EL Zucker
50 ml Balsamico-Essig, hell
50 g Apfel-Mangomark
20 g Tomatenmark
4 Stiele Koriander
50 g Mungobohnensprossen
50 ml Sojasauce
100 ml Wasser

Du brauchst:

Sparschäler Herd Pfannen Schneidebretter Backofen, mit Grillfunktion Küchenwaage Backbleche Backpapier Töpfe Messer

Zubereitung

1 / 6

Backofen vorheizen (Umluft: 140 °C). Ente waschen und trocken tupfen. Haut der Ente im 0,5 cm-Abstand über Kreuz leicht einritzen. Ente in eine kalte Pfanne geben und Hitze anstellen. Auf der Hautseite ca. 4 Minuten goldbraun braten. In der Zwischenzeit Ananas schälen, vierteln und Strunk heraustrennen. Paprika waschen, abtrocknen, vom Kerngehäuse befreien und in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden.


1 Paprika, rot | 0.5 Ananasse | 2 Barbarie-Entenbrüste, à ca. 200 g
Sparschäler | Herd | Pfanne | Schneidebrett | Backofen, mit Grillfunktion | Küchenwaage | Messer

2 / 6

Ananas, Paprika, Sternanis und Zimt mit in die Pfanne geben. Ente umdrehen und alles zusammen ca. 4 weitere Minuten braten. Ente anschließend mit Salz und Pfeffer würzen, mit Ananas und Paprika auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen fertig garen.


Pfeffer | Salz | 1 Zimtstange | 1 Sternanis
Backblech | Backpapier

3 / 6

In der Zwischenzeit Zucker in die Pfanne zu Zimt und Sternanis geben und karamellisieren lassen. Mit Essig ablöschen, Apfel-Mangomark und Tomatenmark zugeben und verrühren. Pfanne zur Seite stellen.


20 g Tomatenmark | 50 g Apfel-Mangomark | 50 ml Balsamico-Essig, hell | 1 EL Zucker

4 / 6

Koriander und Sprossen waschen und trocken schütteln. Koriander grob hacken und mit den Sprossen vermengen.


50 g Mungobohnensprossen | 4 Stiele Koriander

5 / 6

Ente aus dem Ofen nehmen, den entstandenen Bratensaft mit Sojasauce und 100 ml Wasser zur abgekühlten Sauce in einen Topf geben, verrühren und kurz aufkochen. Ananas und Paprika dazugeben. Backofen auf die Grillfunktion umstellen und Ente ca. 2 Minuten knusprig grillen.


100 ml Wasser | 50 ml Sojasauce
Topf

6 / 6

Süß-saure Sauce mit Paprika und Ananas auf einen Teller geben. Ente in Tranchen schneiden, ebenfalls auf die Teller verteilen, mit Mungbohnensprossen und Koriander garnieren und servieren.


Noch mehr Obsthunger? Geeignete Früchte für die süß-saure Sauce sind zum Beispiel Apfel, Birne, Kaki und die bereits genutzte Ananas.

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...