Vegan

Einfacher Kürbis-Kokos-Kuchen

Von Kuchen kriegen wir einfach nicht genug! Also vereinen wir cremiges Kürbispürree mit noch cremigerer Kokosmilch, geben Mehl, Zucker und eine Prise Salz dazu und nennen das ganze Kürbis-Kokos-Kuchen.

Boris
Boris, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

1 Std

35 Min

Wartezeit

2 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für das Kürbispüree

250 g
Hokkaido-Kürbisse
4 EL
Sonnenblumenöl

Für den Teig

200 g
Weizenmehl (Type 405)
1 TL
Backpulver
175 g
Rohrzucker
Salz
1 TL
Zimt, gemahlen
0,25 TL
Muskatnuss, gerieben
125 EL
Sonnenblumenöl
125 ml
Kokosmilch, cremig
70 g
Kokosflocken

FÜr die Deko

70 g
Walnüsse, gehackt

Du brauchst:

Stabmixer Herd Schneidebrett Messer Schüssel Backofen Kastenform, 12 x 28 cm Topf
355 kcal
Energie
4 g
Eiweiß
25 g
Fett
29 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Für das Kürbispüree den Kürbis waschen, halbieren, entkernen, schälen und grob würfeln. In einem Topf 4 EL Öl erhitzen und Kürbiswürfel glasig anschwitzen. Mit Wasser bedecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit einem Pürierstab fein pürieren.


250 g Hokkaido-Kürbisse | 4 EL Sonnenblumenöl
Stabmixer | Herd | Schneidebrett | Messer | Topf
Kürbis vorbereiten

2 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 155 °C). Mehl, Backpulver, Zucker, 1 Prise Salz, Zimt und Muskat in einer großen Schüssel vermischen.


200 g Weizenmehl (Type 405) | 1 TL Backpulver | 175 g Rohrzucker | Salz | 1 TL Zimt, gemahlen | TL Muskatnuss, gerieben
Schüssel | Backofen

3 / 3

250 g Kürbis-Püree, 125 ml Öl und Kokosmilch untermengen. Kokosflocken untermischen. Kastenform und die gefettete Kastenform füllen. Mit Walnüsse bestreuen, leicht eindrücken und im unteren Drittel 60–75 Minuten backen.


125 ml Sonnenblumenöl, + etwas zum Einfetten | 125 ml Kokosmilch, cremig | 70 g Kokosflocken | 70 g Walnüsse, gehackt
Kastenform, 12 x 28 cm
Dazu passt ein Frischkäse-Limetten-Frosting, mit dem der Kuchen nach dem Backen bestrichen wird.
Boris
Boris, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...