1. FOODBOOM
  2. Rezepte
  3. einfache-tiramisu-torte
Backen

Tiramisu-Torte mit Löffelbiskuit und Mascarponecreme

(3)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Kaum in Torte zu fassen und passend zu Halloween – unheimlich – lecker: Unsere Tiramisu-Torte ist nicht nur ein echter Hingucker, sie hat's auch geschmacklich ordentlich in sich. Hier trifft knuspriger Kakao-Boden abwechselnd auf getränkte Löffelbiskuits und fluffige Mascarponecreme. Schichtdienst nach unserem Geschmack!

Lisa
Lisa, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

1 Std

30 Min

Wartezeit

2 Std

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stück

Für den Tortenboden:

130
g
Löffelbiskuits
130
g
Butter
2
EL
Kakao
schließen

Für die Creme:

3
Eier
100
g
Zucker
100
ml
Baileys Tiramisu
300
g
Frischkäse, Doppelrahmstufe 60 % Fett
300
g
Mascarpone, 80 % Fett
schließen

Für die Biskuit-Schicht:

100
ml
Kaffee, kalt
100
g
Löffelbiskuits
100
ml
Baileys Tiramisu
schließen

Für das Topping:

300
g
Mascarpone, 80 % Fett
100
g
Sahne, 30 % Fett
20
g
Feinster Zucker
100
ml
Baileys Tiramisu
schließen

Außerdem:

Kakaopulver, zum Bestreuen
100
g
Kuvertüre, weiß
100
g
Kuvertüre, dunkel
10
Schokolierte Espressobohnen
schließen

Du brauchst:

Küchenwaage* Messbecher2 SchüsselnSpritzbeutel, mit kleiner TülleGefrierbeutelBackofenNudelholz* Küchenmaschine* Topf* HerdSpringformBackpapier*
schließen

Zubereitung

1 / 6

Löffelbiskuits in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz fein zerkleinern. Butter in einem Topf schmelzen. Biskuit und Butter in einer in einer Schüssel mit Kakao vermischen. Springformboden mit Backpapier abdecken. Biskuit-Kakao-Masse darauf geben und gleichmäßig andrücken. Den Boden im Kühlschrank bis zur Weiterverarbeitung aufbewahren.


130 g Löffelbiskuits |130 g Butter |2 EL Kakao
Küchenwaage | Gefrierbeutel | Nudelholz | Topf | Herd | Schüsseln | Springform | Backpapier

2 / 6

Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Crememasse Eier, Zucker und Baileys Tiramisu mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührer schaumig schlagen. Mascarpone und Frischkäse unterheben und weitere 2-3 Minuten aufschlagen.


3 Eier |100 g Zucker |100 ml Baileys Tiramisu |300 g Mascarpone, 80 % Fett |300 g Frischkäse, Doppelrahmstufe 60 % Fett
Messbecher | Backofen | Küchenmaschine

3 / 6

Die Hälfte der Creme auf den Biskuit-Kakao-Boden geben. Kaffee und Baileys Tiramisu vermischen. Löffelbiskuits darin wenden und auf die Creme geben. Die restliche Creme darauf verteilen und glatt streichen. Die Torte für ca. 45 Minuten backen und auskühlen lassen.


100 ml Kaffee, kalt |100 ml Baileys Tiramisu |100 g Löffelbiskuits
Schüsseln

4 / 6

Währenddessen Mascarpone, Sahne, Zucker und Baileys Tiramisu in einer Schüssel aufschlagen. Die ausgekühlte Torte damit so einstreichen. Am Ende sollte eine glatte Oberfläche entstehen. Mit einem feinem Sieb das Kakaopulver darauf verteilen.


300 g Mascarpone, 80 % Fett |100 g Sahne, 30 % Fett |20 g Feinster Zucker |100 ml Baileys Tiramisu | Kakaopulver, zum Bestreuen

5 / 6

Weiße Kuvertüre in Wasserbad schmelzen. Mit der Schokolade in einem Spritzbeutel mit feiner Tülle ein Spinnennetz auf den Kuchen zeichnen.


100 g Kuvertüre, weiß
Spritzbeutel, mit kleiner Tülle

6 / 6

Die dunkle Kuvertüre ebenfalls im Wasserbad schmelzen. Etwas Kakao auf ein Stück Backpapier geben. Darauf etwa 5-6 ca. 0,5 cm große Tupfen auftragen. An diese Tropfen je 8 (nicht zu dünne) Spinnenbeine zeichnen. Die Espressobohnen in die Mitte der Tupfen geben und im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. Die fertige Torte vorsichtig mit den Spinnen dekorieren und servieren.


100 g Kuvertüre, dunkel | Kakaopulver, zum Bestreuen |10 Schokolierte Espressobohnen

Wie hat's dir


geschmeckt?

Wie hat's dir geschmeckt?
Boombastisch!

Hochscrollen und Rezept bewerten

Gruselstimmung ist nicht so dein Ding? Der Kuchen schmeckt natürlich auch mit neutraler Deko superlecker. Du kannst beispielsweise aus Backpapier Schablonen ausschneiden und diese auf die Torte legen, bevor du sie mit Kakao bestreust – auf diese Weise bleiben die abgedeckten Bereiche weiß und ergeben ein schönes Bild.

Lisa
Lisa, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...