Backen

Crêpe-Torte mit Quark, Erdbeeren und Minze

(71)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Zwei der schönsten Desserts werden hier kombiniert: Torten und Crêpe! Als Crêpe-Torte mit Quark, Marmelade und frischen Erdbeeren vielleicht sogar eine neue Alternative zur klassischen Hochzeitstorte?

Boris
Boris, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

50 Min

Wartezeit

1 Std

5 Min

Gesamtzeit

Zutaten

8 Stück

Für die Cremes:

250
g
Weizenmehl (Type 405)
1
Prise
Salz
1
EL
Zucker
4
Eier, Größe M
50
g
Butter
500
ml
Milch, 3,5 % Fett
Butterschmalz
schließen

Für den Belag:

350
g
Magerquark, max. 10 % Fett
340
g
Erdbeerkonfitüre
100
g
Erdbeeren
2
Stiele
Minze
2
EL
Pistazien, gehackt
schließen

Du brauchst:

Schüssel Sieb Schneebesen Herd Topf Pfanne, Ø 20 cm Frischhaltefolie Kühlschrank Messer Schneidebrett
schließen

Zubereitung

1 / 4

Für die Crepes Mehl in eine Schüssel sieben und mit Salz und Zucker vermengen. Eier verqirlen. Butter in einem Topf schmelzen und leicht abkühlen lassen. Eier und Milch nach und nach unter Rühren zum Mehl geben und zu einer glatten Masse rühren. Flüssige Butter unterrühren und abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.


250 g Weizenmehl (Type 405) | 1 Prise Salz | 1 EL Zucker | 4 Eier, Größe M | 50 g Butter | 500 ml Milch, 3,5 % Fett
Schüssel | Sieb | Schneebesen | Herd | Topf | Frischhaltefolie | Kühlschrank

2 / 4

Butterschmalz in einer Pfanne (Ø 20 cm) erhitzen und portionsweise ca. 20 – 25 Crepes ausbacken.


Butterschmalz
Pfanne, Ø 20 cm

3 / 4

Crepes etwas auskühlen lassen. Anschließend abwechselnd mit Quark und Erdbeerkonfitüre bestreichen und übereinander stapeln. 


350 g Magerquark, max. 10 % Fett | 340 g Erdbeerkonfitüre

4 / 4

Erdbeeren und Minze waschen und abtropfen lassen. Grün an den Erdbeeren entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Letzten Crepe mit Quark und Erdbeerkonfitüre bestreichen und mit Erdbeeren, Minzblättern und Pistazien garnieren.


100 g Erdbeeren | 2 Stiele Minze | 2 EL Pistazien, gehackt
Messer | Schneidebrett

Wer es richtig bunt mag, kann den rohen Crêpe-Teig aufteilen und mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden