Cake Pops

Von deiner letzten Backsession ist noch Biskuitboden übrig? Dann lass dir von Veronique zeigen, wie man daraus Cake Pops mit Suchtgarantie zubereitet.

Veronique
Veronique, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
240 g
Biskuitböden
160 g
Fruchtaufstrich
160 g
Kuvertüre, weiß
160 g
Vollmilchkuvertüre
30 g
Kakaobnibs
30 g
Pistaziengrieß
Streusel

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Topf Schüssel Cake Pop Stiel
716 kcal
Energie
11 g
Eiweiß
39 g
Fett
80 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Biskuitboden in einer Schüssel fein zerkrümeln. Nach und nach den Fruchtaufstrich zugeben, bis der Teig eine knetbare Konsistenz hat. Aus der Masse kleine Stücke abnehmen, mit angefeuchteten Händen zu Kugeln formen und ca. 1 h kaltstellen.


240 g Biskuitböden | 160 g Fruchtaufstrich
Schüssel

2 / 3

Kuvertüre klein schneiden und in separaten Schüsseln langsam auf einem Wasserbad schmelzen. Stielende in die Kuvertüre tauchen, den Stiel in die Kugel stecken und kurz erhärten lassen.


160 g Kuvertüre, weiß | 160 g Vollmilchkuvertüre
Messer | Schneidebrett | Topf | Cake Pop Stiel

3 / 3

Kugeln nach Belieben in die Kuvertüre tauchen. Cake Pops nach Wunsch bestreuen und zum Trocknen in ein gefüllte Zuckerglas stellen.


30 g Kakaobnibs | 30 g Pistaziengrieß | Streusel

Eine gute Größe sind 25–30 g pro Cake Pop-Kugel. Als Garnitur sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Veronique
Veronique, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...