Anzeige
Festlich

Burrata mit Rotkohl und Preiselbeeren

(1)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Heute gibt’s Burrata mal nicht mit Tomaten, sondern zu Rotkohl. Der Vorspeisen-Klassiker ist damit richtig schön herbstlich – und dank Preiselbeer-Vinaigrette auch noch besonders fruchtig!

Julia
Julia, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für die Vinaigrette:

2
EL
Wild-Preiselbeeren, Glas
30
ml
Balsamico-Essig, hell
60
ml
Salz und Pfeffer
schließen

Außerdem:

300
g
Rotkohl
30
g
Pinienkerne
5
Stiele
Petersilie
4
Burrata, Abtropfgewicht, à ca. 100 g
schließen

Du brauchst:

Küchenwaage Pfanne Salatschleuder Messer 2 Schüsseln Herd Schneidebrett Schneebesen Pfannenwender Küchenhobel
schließen
464 kcal
Energie
12 g
Eiweiß
41 g
Fett
10 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Für die Vinaigrette Preiselbeeren, Essig und Öl in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


2 EL Wild-Preiselbeeren, Glas | 30 ml Balsamico-Essig, hell | 60 ml Olivenöl | Salz und Pfeffer
Küchenwaage | Schüssel | Schneebesen

2 / 4

Rotkohlblätter ablösen, waschen, trocken schleudern und vom Strunk entfernen. Anschließend in feine Streifen schneiden oder hobeln. Rotkohl mit zwei Drittel der Vinaigrette marinieren und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.


300 g Rotkohl
Salatschleuder | Messer | Schneidebrett | Küchenhobel | Schüssel

3 / 4

In der Zwischenzeit Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken.


30 g Pinienkerne | 5 Stiele Petersilie
Pfanne | Herd | Pfannenwender

4 / 4

Marinierten Rotkohl mit Petersilie und Pinienkernen auf Tellern anrichten und darauf jeweils eine Burrata setzen. Die Vorspeise mit restlicher Vinaigrette beträufelt servieren.


4 Burrata, Abtropfgewicht, à ca. 100 g

Als perfekte Ergänzung zu der fruchtigen Vorspeise empfehlen wir ein kühles Duckstein Rotblond Original.

Den Rotkohl könnt ihr auch schon einen Tag früher marinieren. So zieht er noch besser durch. Außerdem könnt ihr die Burrata mit ausgelassenem Speck garnieren. Mehr Infos und Rezepte mit Burrata findet ihr in unserer Warenkunde.

Julia
Julia, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden