Daily Boom

Bratnudeln mit Erdnusssauce

Ein echtes Lieblingsgericht aus Fernost. Mit den gebratenen Nudeln und der lecker cremigen Erdnusssauce holst du dir Asien nach Hause.

Hannes
Hannes, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
500 g
Mie-Nudeln
2
Möhren
2
Spitzpaprikas
2
Lauchzwiebeln
4
Knoblauchzehen
2
Chilischoten
40 g
Ingwer, frisch
6
Schalotten
6 EL
Erdnussöl
4 EL
Sojasauce
4 EL
Teriyaki-Sauce
2 EL
Austernsauce
1 Stange
Zitronengras
2 EL
Tamarinden-Paste
4 EL
Reisessig
2 TL
Currypulver
150 g
Erdnüsse
300 g
Erdnussbutter
150 ml
Kokosmilch
300 ml
Gemüsebrühe
1
Bio-Limette
1 halbes Bund
Koriander

Du brauchst:

Gemüsemesser Schneidebrett Topf Pfanne
1.359 kcal
Energie
48 g
Eiweiß
72 g
Fett
129 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Nudeln nach Packungsangaben zubereiten, abgießen und beiseitestellen.


500 g Mie-Nudeln
Topf

2 / 5

Möhren waschen, schälen und in Stifte schneiden. Spitzpaprika und Chili waschen, Kerngehäuse entfernen, halbieren und in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln ebenfalls waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch, Ingwer, und Schalotten schälen und fein würfeln.


2 Möhren | 2 Spitzpaprikas | 2 Lauchzwiebeln | 4 Knoblauchzehen | 40 g Ingwer, frisch | 6 Schalotten | 2 Chilischoten
Schneidebrett
Chili entkernen

3 / 5

5 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Ingwer, Chili und ca. die Hälfte der Schalotten für 2-3 Minuten anbraten. Anschließend Möhren, Paprika und Lauchzwiebeln ebenfalls in der Pfanne anbraten. Soja, Austern und Teriyakisoße und die Nudeln zu dem Gemüse geben und alles vermischen.


5 EL Erdnussöl | 4 EL Sojasauce | 4 EL Teriyaki-Sauce | 2 EL Austernsauce
Pfanne
Teriyaki-Sosse selber machen

4 / 5

In der Zwischenzeit einen Topf erhitzen, Zitronengras am dicken Ende kreuzförmig einschneiden und ein einige Male auf das Schneidebrett schlagen. Erdnüsse fein hacken und zusammen mit Tamarindenpaste, Reisessig, restlichen Schalotten, Currypulver, Erdnussbutter, Kokosmilch, Zitronengras, übrigem Erdnussöl, sowie Brühe in den Topf geben und für 4-6 Minuten unter Köcheln reduzieren.


1 Stange Zitronengras | 150 g Erdnüsse | 2 EL Tamarinden-Paste | 4 EL Reisessig | 2 TL Currypulver | 300 g Erdnussbutter | 150 ml Kokosmilch | 1 EL Erdnussöl | 300 ml Gemüsebrühe

5 / 5

Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Nudeln zusammen mit der Erdnusssoße anrichten, Limettensaft über die Nudeln geben und mit Koriander bestreuen.


1 halbes Bund Koriander | 1 Bio-Limette
Limette auspressen
Wer es würziger mag kann gerne mit Soja- und Teriyakisoße vor dem Servieren erneut abschmecken.
Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...