Schnell & Einfach

Belgische Pommes

Außen knusprig und innen weich – So sollten richtig gute belgische Pommes sein! Für extra belgisches Feeling könnt ihr sie traditionell in einer Papiertüte servieren.

Till
Till, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
500 g
Kartoffeln, vorwiegend festkochend
Rinderfett
Salz

Du brauchst:

Sieb Sparschäler Messer Schneidebrett Schüssel Herd Topf Küchenpapier Schöpfkelle

Zubereitung

Hände legen Kartoffelsticks in eine Schale mit kaltem Wasser

1 / 3

Kartoffeln waschen, schälen, in ca. 1,5 cm breite und 1 cm dicke Stifte schneiden und ca. 20 Minuten in kaltes Wasser legen. Kartoffeln abgießen und trocken tupfen.


500 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
Sieb | Sparschäler | Messer | Schneidebrett | Schüssel | Küchenpapier
Kartoffeln waschen
Belgische Pommes Kartoffeln Frittieren

2 / 3

Rinderfett in einem Topf auf ca. 160 °C erhitzen. Kartoffeln darin portionsweise ca. 5 Minuten vorfrittieren. Die Pommes sollen dabei gar, aber nicht braun sein.


Rinderfett
Herd | Topf | Schöpfkelle
Belgische Pommes Kartoffeln Aus Fritteuse Nehmen

3 / 3

Anschließend Rinderfett auf ca. 180 °C erhitzen und Pommes darin goldbraun zu Ende frittieren. Belgische Pommes mit Salz würzen.


Salz

Die Kartoffelsorte Bintje eignet sich sehr gut für belgische Pommes. Jetzt fehlt nur noch selbst gemachte Mayo.

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...