Arepas mit Rindfleisch und Ei

DER kolumbianische Snack? Arepas natürlich! Das sind frittierte Maisfladen mit einer leckeren Füllung aus Hackfleisch, Kräutern und Ei. 

Tom
Tom, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
120 g
Maismehl, vorgekocht
2 Prisen
Salz
2 EL
Olivenöl
200 g
Rinderhackfleisch
0,5 TL
Oregano
0,5 TL
Paprikapulver, rosenscharf
500 ml
Öl, zum Frittieren
4
Eier, hartgekocht

Du brauchst:

Schüssel Frischhaltefolie Pfanne Schneebesen Topf Schöpfkelle Küchenpapier Schneidebrett
1.070 kcal
Energie
47 g
Eiweiß
81 g
Fett
41 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Maismehl mit 240 ml Wasser und 2 Prisen Salz in einer Schüssel verkneten, mit Frischhaltefolie abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.


120 g Maismehl, vorgekocht | 2 Prisen Salz
Schüssel | Frischhaltefolie

2 / 5

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Hackfleisch dazugeben und ca. 5 Minuten krümelig braten. Mit Oregano, Paprika und Salz abschmecken. Das gebratene Fleisch in der Pfanne auskühlen lassen und in 4 gleichgroße Teile teilen.


2 EL Olivenöl | 200 g Rinderhackfleisch | 0,5 TL Oregano | 0,5 TL Paprikapulver, rosenscharf | Prise Salz
Pfanne

3 / 5

Maisteig in 4 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Oberfläche der Kugeln sollte glatt sein. Zwei Schneidebretter in Frischhaltefolie einschlagen. Maiskugeln zwischen den Brettern plattdrücken, sodass sie ca. noch 1,5 cm dick sind.


4 / 5

Öl in einem Topf erhitzen und die Maisfladen ca. 4 Minuten in dem Fett ausbacken, dabei den Teig einmal wenden (beim Ausbacken entsteht eine Hohlkammer im Teig). Arepa aus dem Fettbad nehmen, abkühlen lassen und seitlich eine Tasche hereinschneiden. Die Hohlkammer der Arepas je mit einem Teil Hackfleisch und einem Ei befüllen. Tasche vorsichtig verschließen und Arepas erneut ca. 4 Minuten im Fett ausbacken.


500 ml Öl, zum Frittieren | 4 Eier, hartgekocht
Topf
Frischetest für Eier

5 / 5

Arepas aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.


Schöpfkelle | Küchenpapier
Sollte der Teig vom Maismehl stark an den Händen kleben, die Hände einfach mit etwas Wasser befeuchten.
Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...