Absinth mit Gurke und Ingwer

Trotz giftgrüner Farbe kann Absinth verdammt gut schmecken. Ein bisschen Gurke und Ingwer dazu, schon habt ihr einen richtig geilen Drink. Cheers!

Hannes
Hannes, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Gläser
0,5
Salatgurke
10 g
Ingwer, frisch
80 ml
Absinth
8
Eiswürfel
8 Stk.
Weißer Kandis
400 ml
Wasser

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Karaffe Barlöffel Sieb Streichhölzer Absinthlöffel 4 Gläser, ofenfest

Zubereitung

1 / 3

Gurke waschen, der Länge nach halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen und in 8 Stifte schneiden. Ingwer über offener Flamme abflämmen und in 12 Scheiben schneiden.


0,5 Salatgurke | 10 g Ingwer, frisch
Schneidebrett | Messer
Gurke verarbeiten

2 / 3

Jeweils 2 Gurkenstifte und 3 Ingwerscheiben in die Gläser geben. Eiswürfel mit 400 ml kaltem Wasser in einer Karaffe vermengen.


8 Eiswürfel | 400 ml Wasser
Karaffe | Glas, ofenfest

3 / 3

Absinthlöffel auf die Gläserränder legen, jeweils 2 Stück Kandis auf die Löffel geben und mit 20 ml Absinth beträufeln. Absinth anzünden. Je 100 ml Wasser durch ein Sieb auf die Löffel gießen. Drink umrühren und servieren.


8 Stk. Weißer Kandis | 80 ml Absinth
Barlöffel | Sieb | Streichhölzer | Absinthlöffel
Das alkoholische Getränk Absinth wird traditionell aus Wermut hergestellt. Fenchel und Anis dürfen dabei nicht fehlen! Je nach Rezeptur kommen weitere Kräuter hinzu.
Hannes
Hannes, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...